Ludwig van Beethoven (17701827)

Ode an die Freude

Auszug aus dem 4. Satz der Neunten Sinfonie
leicht bearbeitet für Chor (zwei- bis dreistimmig) und kleines Orchester

für: Gemischter Chor (SABar), Orchester

Partitur

Artikelnr.683821
Autor/KomponistLudwig van Beethoven
BearbeiterGerhard Buchner
Sprachedeutsch
Umfang48 Seiten; 22,0 x 30,3 cm
Erscheinungsjahr2012
Verlag/HerstellerAndrea Wiegand
Hersteller-Nr.ETM 2002
34,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Die Ode ist mehr als die Europa-Hymne: Die ganze Schönheit und Genialität dieser klassischen Melodie erschließt sich erst im Zusammenhang mit ihrer variationsreichen Verarbeitung im Finalsatz der 9. Sinfonie. Diese neue Bearbeitung fasst - unter Verzicht auf Gesangssoli - wesentliche Chor - und Orchesterstellen zusammen. So wird ein Auszug aus diesem Gipfelwerk der klassischen Musik auch für Schul- und Laienensembles wirkungsvoll sing- und spielbar.

Die Chorbearbeitung beschränkt sich auf zwei obligate Stimmen, Sopran und Alt (Kinderchor). Als dritte Stimme kann Bariton ad lib. hinzutreten. Die auch von Profis gefürchteten hohen Sopranstellen sind durch Transposition vermieden. Der höchste Ton für Sopran ist e. Alle Chorstimmen werden durchweg vom Orchester unterstützt. Die ausgewählten Strophen entsprechen dem Verständnis jugendlicher Sänger.

Der Orchesterpart kann von Streichern allein ausgeführt werden. Der Schwierigkeitsgrad ist zwischen 1., 2. und 3. Violine bzw. Viola abgestuft und reicht von mittelscwierig bis relativ einfach. Cello- und Kontrabassstimmen sind mittelschwierig (Kontrabass ad lib.).

Dem Charakter des Werkes kommt die volle Orchesterbesetzung am nächsten. Folgende Bläser sind vorgesehen: C I / II (Flöte und Oboe oder 2.Flöte), B I / II (Klarinette und Trompete oder 2. Klarinette), F I / II (2 Waldhörner) – zusätzliche Sonderdrucke in B für Tenorhorn oder in Es stehen zum Download bereit, C-Bass (Fagott oder Posaune). Alle Bläserstimmen sind mittelschwierig. Das Schlagwerk besteht aus 2 Pauken, Großer Trommel, Becken und Triangel. Ein Klavierauszug hilft beim Einstudieren insbesondere des Chores und evtl. unterstütztenden Begleitern. Es ist sogar möglich, den Satz nur mit Chor und Klavier wirkungsvoll zur Aufführung zu bringen.

Die besungene Freude teilt sich zweifellos schon beim Einstudieren den Musizierenden mit. Das Ergebnis ist ein gemeinsames Erfolgserlebnis, in dem zumindest eine Ahnung von der Begeisterung des Dichters Friedrich von Schiller für die weltverbindende Wirkung der Freude mitschwingt. Die Aufführung macht jede Feier zum glanzvollen Fest.