Dibelius, Ulrich

Karl Amadeus Hartmann

Komponist im Widerstreit

Buch

Artikelnr.137901
Autor/KomponistDibelius, Ulrich
HerausgeberDibelius U.
Sprachedeutsch
Umfang347 Seiten; 18,0 x 23 cm
Erscheinungsjahr2004
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.BVK 1782
37,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Inhalt

Eine Werkbiografie mit vielstimmigen Texten, die einen faszinierenden Komponisten neu ins Bewusstsein rufen

Beschreibung:

Das Interesse an Werk und Biografie Karl Amadeus Hartmanns ist in den letzten Jahren immens gewachsen - jenes Komponisten der "inneren Emigration", der sich als politisch Hellhöriger ein aufgeklärtes Gespür für die herrschende Zeitatmosphäre bewahrte und stets für eine selbst zu verantwortende Wahrheit eintrat. Ulrich Dibelius erkennt in Hartmanns Werk "eine Stimme, die Schönheit beschwören und vor der gefährlichen Verstrickung in Zwist, Dummheit, Krieg und menschliche Untergangs-Hybris nachdrücklich warnen will".

Erst jetzt, kurze Zeit vor dem 100. Geburtstag Hartmanns im August 2005, lässt sich das Gesamtwerk in seiner Vielseitigkeit und seinen Wandlungen ganz überblicken. Die Verschleierungstaktik des Komponisten, die langwierige Entschlüsselung des Nachlasses und einige Neufunde aus letzter Zeit ließen eine Gesamtdarstellung nicht früher zu.

Hartmanns Werk hat dank der gesteigerten Aufführungszahlen und vor allem neuer CD-Produktionen eine stärkere Verbreitung gefunden und damit die Aufnahmebereitschaft beim Publikum erheblich gefördert.

In 15 Abschnitten wird Hartmanns Werk, nach Gattungen gegliedert, von prominenten Autoren dargestellt. Ergänzt werden diese allgemein verständlichen Werkeinführungen durch Zeugnisse von Personen, die ihn kannten und ihn in ihrer unverwechselbaren Vitalität charakterisieren. Auch Originaltexte von Hartmann finden sich in dem durch ein Werkverzeichnis ergänzten Sammelband, dessen Vielstimmigkeit einen faszinierenden Komponisten neu ins Bewusstsein ruft.

Inhalt:

2005 - mehr als ein Anlass:

Zur Entstehung dieser Werkbiografie<

Karl Amadeus Hartmann

Uber mich selbst und meine Arbeit

Egon Voss

"Als Kammermusik besitze ich nur 2 Streichquartette":

Die Werke für kleine Besetzung in Hartmanns OEuvre

Hartmut Lück

Politik als Hintergrund und Motiv:

Wie dem Komponieren ein zusätzliches Programm zuwuchs

Christoph Lucas Brehler

"Un du akerst un du zeyst":

Betrachtungen zum frühen Schaffen Hartmanns

Elisabeth Hartmann

Momente, Ereignisse, Eindrücke

Rüdiger Behschnitt

"Wahrheit, die Freude bereitet und mit Trauer verbunden ist":

Karl Amadeus Hartmanns Oper "Simplicius Simplicissimus"

Andreas Jaschinski

"Wachstumsspuren" oder Wie kamen HartmannsSymphonien zu ihren Nummern?:

Überlegungen zum Gattungsverständnis

Hanns-Werner Heister

Konstanz und Wandel:

Zu Hartmanns konzertanten Werken zwischen 1930 und 1955

Andrew D. McCredie

Neue Einsichten durch postume Funde:

Zur frühen Entwicklung der Symphonik von Karl Amadeus Hartmann

Richard P. Hartmann

Mein Vater und mein Onkel, der Maler:

Erinnerungen

Barbara Haas

Die Münchner Komponisten-Trias:

Das nicht immer unproblematische Verhältnis zwischen Orff, Egk und Hartmann

Barbara Zuber

Neue Gangarten:

Das Spätwerk von Karl Amadeus Hartmann

Ulrich Dibelius

Musik als Selbstzeugnis:

Hartmanns gelebte und komponierte Wirklichkeit

Anmerkungen

Abbildungsnachweis

Biografische Daten

Werkverzeichnis

Register