Leichte Konzertstücke 1

für Trompete und Klavier
22 Stücke aus fünf Jahrhunderten

Instrument(e): Trompete (B), Klavier

Klavierpartitur, Solostimme, Playback-CD

Artikelnr.675954
HerausgeberKristin Thielemann
Schwierigkeitsehr leichtleicht
Umfang56 Seiten; 23,0 x 31 cm
Erscheinungsjahr2018
Hersteller/VerlagSchott Music
BestellnummerED 22555
ISBN9783795710576
ISMN9790001161299
17,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit 2–3 Arbeitstage.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Die Reihe Easy Concert Pieces enthält leichte bis mittelschwere Werke für Trompete mit Klavierbegleitung. Nach Schwierigkeitsgrad in drei Bänden geordnet finden sich für alle Epochen repräsentative Stücke, die sich für Vorspiele, Wettbewerbe oder Prüfungen eignen. Zudem dienen die Easy Concert Pieces als motivierende Ergänzung im Trompetenunterricht. Alle Stücke sind auf der beigefügten CD in den Heften enthalten, als Vollversion und als Playback (Klavierbegleitung). Neben der beiliegenden Stimme für Trompete in B ist auch eine Stimme für Trompete in C zum Download erhältlich (Schott Music, ED 22555-01).

Band 1 (ED 22555) – Schwierigkeitsgrad: sehr leicht bis leicht – enthält Stücke bis zum notierten c‘‘, in einigen wenigen Stücken kommt das d‘‘ als kurzer Spitzenton vor. Einfache und eingängige Rhythmen, gut ausführbare Tonverbindungen und Artikulationen, die bereits nach kurzer Zeit leicht beherrscht werden, machen diesen Band zu einem idealen Heft für Einsteiger.

Band 2 (ED 22556) – Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel – beinhaltet Werke bis maximal zum notierten f‘‘. Neben dem erweiterten Rhythmusspektrum und leicht erhöhten Anforderungen in Phrasierung und Artikulation eignen sich diese Werke, um musikalisch differenzierter zu arbeiten.

Band 3 (ED 22557) – Schwierigkeitsgrad: mittel – wendet sich an Spielerinnen und Spieler mit gut ausgebildetem Ansatz, die den Tonraum bis zum notierten g‘‘ beherrschen, wobei dieser Ton nur als kurzer Spitzenton vorkommt. Flexibilität in Artikulation und Legatospiel sowie eine gut ausgebildete dynamische Bandbreite werden für die im Vergleich zu den vorherigen Bänden längeren Stücke vorausgesetzt.

Inhalt

  • A. Dvorák (1841–1904): Largo (aus Sinfonie aus der Neuen Welt)
  • A. Krieger (1634–1666): Menuett
  • A. Vivaldi (1678–1741): Allegro (aus Herbst)
  • E. Grieg (1843–1907): Morgenstimmung (aus Peer Gynt Suite)
  • E. Humperdinck (1854–1921): Der kleine Taumann (aus Hänsel und Gretel)
  • G. F. Händel (1685–1759): Gavotte (aus Atalanta)
  • G. F. Händel: Menuett (aus Feuerwerksmusik)
  • G. Koeppen (*1958): Windlied
  • G. Koeppen: Chill-Out
  • H. Purcell (1659–1695): Rondeau
  • J. Clarke (1674–1707): The Duke of Gloucester’s March
  • J. H. Schein (1586–1630): Deutscher Tanz
  • J. Hook (1746–1827): Allegro moderato
  • J. Offenbach (1819–1880): Cancan (aus Orpheus in der Unterwelt)
  • J. S. Bach (1685–1750): Marsch (aus: Vereinigte Zwietracht der wechselnden Saiten)
  • K. Thielemann (*1978): Gespenstergeschichte
  • L. Milán (ca.1500–1561): Pavane
  • L. van Beethoven (1770–1827): Freude schöner Götterfunken (aus Sinfonie Nr. 9)
  • R. Ender (*1964): Soul Pop
  • T. Susato (ca.1510–ca.1570): Rondo
  • T. Susato: La Mourisque
  • W. A. Mozart (1756–1791): Là ci darem la mano (aus Don Giovanni)