Anonymus

Das Volk, so im Finstern wandelt

Die Weihnachtsweissagung des Propheten Jesaja
für Sopran, zwei Trompeten, Pauken, zwei Flöten, zwei Violinen, Viola und Basso continuo

Besetzung: Singstimme (Sopran), Instrumente

Partitur

Artikelnr.672512
Autor/KomponistAnonymus
Schwierigkeitleicht
Sprachedeutsch
Umfang18 Seiten; 21,0 x 29,5 cm
Erscheinungsjahr2017
Hersteller/VerlagSonat Verlag
BestellnummerMR 3.096.01
ISMN9790502354640
19,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit 1–2 Arbeitstage.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Ein Set mit dem vollständigen Aufführungsmaterial ist ebenfalls erhältlich.

Die Vertonung der Weissagung aus dem neunten Kapitel des Propheten Jesaja ist neben der Weihnachtsgeschichte mit dem Ehre sei Gott in der Höhe und dem Quempas fester Bestandteil der Christmette, wie sie noch heute in etlichen Kirchen des Erzgebirges am Christfest morgens früh, zumeist um fünf Uhr, abgehalten wird. Schon in einer Chronik von 1716 steht „...ist der zu Schneeberg eine sonderlichen Kirchengewohnheit, dass die Christmetten am heiligen Christtag dort früh umb vier Uhr mit einer herrlichen Musici, so eine Stunde währet angefangen wird.“

In den 1809 erschienenen „Wanderungen durch das obere Erzgebirge“ heißt es: „Am Christtag früh um fünf Uhr wird dann Metten gehalten. ... Man trifft es in allen obererzgebirgischen Städten an.“ Im Laufe der Zeit wurden die Metten formal immer wieder verändert, die Teile Verkündigung, Weissagung und Quempas haben sich aber als fester Bestandteil erhalten.