Valentin Silvestrov (*1937)

Gebet für die Ukraine

für gemischten Chor (SATB) a cappella
Staffelpreise auf Anfrage!

Besetzung: Gemischter Chor (SATB) a cappella

Chorpartitur

Artikelnr.676355
Autor/KomponistValentin Silvestrov
Schwierigkeitmittelschwer
Spracheukrainisch
Umfang12 Seiten; 23,0 x 31 cm
Dauer3:00 Minuten
Erscheinungsjahr2018
Hersteller/VerlagBelaieff
BestellnummerBEL 443
ISMN9790203005926
5,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit 1–2 Arbeitstage.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Euromajdan und Revolution der Würde wurden die Bürgerproteste in der Ukraine genannt, die im November 2013 begannen und im Februar 2014 ihren blutigen Höhepunkt mit 80 Todesopfern fanden. Immer wieder hatte es während dieser Unruhen auch Valentin Silvestrov auf den Majdan-Platz in Kiew gezogen, wo er die Gebete und Gesänge der friedlichen Demonstranten und dann auch die Schüsse hörte. Quasi im Auge des Taifuns schrieb er zahlreiche Chöre (Hymnen, Elegien, Gebete, Requiem-Sätze), um so mit musikalischen Mitteln für sein Land zu kämpfen.

In ihnen manifestiert sich sein Widerstand als unerschütterlicher Glaube an die Wurzeln der Kultur und Religion seiner Heimat. Später hat Silvestrov diese Chöre zu vier Zyklen und diese wiederum zu einem "Majdan-Superzyklus" zusammengefasst, der eigentlich als Ganzes (alle 15 Sätze attacca) aufgeführt werden soll. Das vorliegende "Gebet für die Ukraine" ist hieraus eine Vorabveröffentlichung.

Inhalt

  • "Herr, schütze die Ukraine.“