Jean Sibelius (18651957)

Impromptu

nach den Impromptus op. 5 Nr. 5 & 6
Urtext

für: Streichorchester

Violine 1 (Orchesterstimme)

Artikelnr.170075
Autor/KomponistJean Sibelius
HerausgeberFrank Reinisch
Umfang4 Seiten; 25,0 x 32 cm
Dauer6:00 Minuten
Erscheinungsjahr1986
Verlag/HerstellerBreitkopf & Härtel
Hersteller-Nr.OB 5127-15
ISMN9790004328897
3,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Mindestmenge: 5 Exemplare
Auf Lager. Lieferzeit: 1–2 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Das Impromptu für Streichorchester war lange Zeit unbekannt. Mit dem Erscheinen der Erstausgabe 1986 eroberte sich das Werk rasch seinen Platz neben den anderen Streichorchesterwerken des finnischen Komponisten.

Das vorliegende Impromptu entstand Anfang 1894, als Jean Sibelius die kurz zuvor komponierten Klavier-Impromptus op. 5 Nr. 5 und Nr. 6 zusammenfügte und für Streichorchester instrumentierte. Die beiden im Gestus völlig unterschiedlichen Charakterstudien finden dabei zu einem einheitlichen Ganzen, da Sibelius das Hauptthema aus dem stürmischen Klavier-Impromptu Nr. 5 (Vivace) in ein ruhiges Andantino umwandelt, das den Rahmen des neu gewonnenen Impromptu bildet. In dieser Form passt das Thema zum elegischen Mittelteil (Meno andantino), der unverändert und fast notengetreu auf das Klavier-Impromptu Nr. 6 zurückgeht.