Arnold Schönberg (18741951)

Ausgewählte Klaviermusik

Nach den Autografen, Abschriften und Originalausgaben und deren Revisionen
Wiener Urtext Edition

für: Klavier

Notenbuch

Artikelnr.158401
Autor/KomponistArnold Schönberg
HerausgeberReinhold Brinkmann
Schwierigkeitschwer
Umfang96 Seiten
Erscheinungsjahr1995
Verlag/HerstellerWiener Urtext Edition
Hersteller-Nr.UT 50195
ISBN9783850555821
ISMN9790500571650
46,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit: 1–2 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Arnold Schönbergs Klavierwerk, an Umfang ein eher schmales Oeuvre, ist in den letzten Jahrzehnten in das klassische Konzertrepertoire aufgenommen worden. Das war vor allem das Werk konzertierender Musiker. Nach dem Vorbild von Eduard Steuermann und Else C. Kraus haben Pianisten wie Glenn Gould, Maurizio Pollini oder Claude Helffer (und viele andere) die fünf Folgen von Stücken - die Opera 11, 19, 23, 25 und 33a/b - in ihren Konzerten und Einspielungen als ein historisch wie ästhetisch bedeutendes Ganzes vorgestellt. Insbesondere die Gegenüberstellung mit Sonaten Beethovens in Konzerten hat einem weiten Hörerkreis die Einschätzung vermittelt, Schönbergs Klavierwerke stellten einen klassischen Gegenstand dar.

Inhalt

  • Vorwort
  • Drei Klavierstücke op. 11, revidiert 1924
  • Sechs kleine Klavierstücke op. 19
  • Suite für Klavier op. 25
  • Klavierstück op. 33a
  • Klavierstück op. 33b
  • Anhang: Drei Klavierstücke (1894)
  • Kritische Anmerkungen
  • Zur Interpretation von Schönbergs Klavierwerk
  • Interpretationshinweise zu den einzelnen Klavierstücken