Manfred Schlenker (*1926)

Kyrie eleison

32 Chorsätze zu Liedtexten von Jochen Klepper
– Staffelpreise auf Anfrage –

für: Gemischter Chor a cappella

Chorbuch

Artikelnr.680837
Autor/KomponistManfred Schlenker
Sprachedeutsch
Umfang36 Seiten
Erscheinungsjahr2018
Verlag/HerstellerStrube Verlag
Hersteller-Nr.VS 4038
8,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit: 1–2 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Jochen Kleppers geistliche Liedtexte erweisen sich im Nachhinein nicht nur als der wichtigste Teil seines schriftstellerischen Werkes; sie nehmen auch einen vorderen Platz im kirchlichen Liedschaffen des vorigen Jahrhunderts ein. Enthielt das Evangelische Kirchengesangbuch EKG (1950) schon drei seiner Liedtexte, so sind es im Evangelischen Gesangbuch EG (1993) bereits zwölf; im katholischen Gotteslob GL (2013) haben sechs seiner Lieder Aufnahme gefunden.

Kleppers Texte reflektieren mit großem Ernst die schlimmste Zeit unserer Geschichte; damit stellen seine Texte für uns Überlebende und Nachkommen ein dauerhaftes Mahnmal dar. Dank der befreienden Kraft der Frohen Botschaft enthalten sie aber auch so überschwängliche Gedichte wie das Hochzeitslied „Freuet euch im Herren allewege”, die fröhlichen Himmelfahrts-, Pfingst- und Reformationslieder, die lebensnahen Texte zu den Tageszeiten oder das allgemeingültige Geburtstagslied, die schlichten Tauf- und Konfirmationslieder und das zuversichtliche Silvesterlied „Ja, ich will euch tragen”, das sich als Alterslied verbreitet hat.

Inhalt

  • Abendlied (Ich liege, Herr, in deiner Hut)
  • Abendmahlslied zu Weihnachten (Mein Gott, dein hohes Fest des Lichtes)
  • Ambrosianischer Lobgesang (Schon bricht des Tages Glanz hervor)
  • Am letzten Sonntag des Kirchenjahres (Mein Gott, ich will von hinnen gehen)
  • Bewahre und halte nun Glauben
  • Bußtagslied (Wir taten Unrecht, fielen tief)
  • Das Kirchenjahr (Du bist als Stern uns aufgegangen)
  • Der du die Zeit in Händen hast
  • Der Herr ist nah (Die Menschenjahre dieser Erde)
  • Der Tag ist seiner Höhe nah
  • Die Menschenjahre dieser Erde
  • Die Nacht ist vorgedrungen
  • Du bist als Stern uns aufgegangen
  • Du Kind, zu dieser heiligen Zeit
  • Einer neuen Zeit (Ich bin kein Anfang, keine Mitte)
  • Er weckt mich alle Morgen
  • Freuet euch im Herren allewege
  • Geburtstagslied (Gott wohnt in einem Lichte)
  • Gott fährt mit Jauchzen auf
  • Gott Vater, du hast deinen Namen
  • Gott wohnt in einem Lichte
  • Gründonnerstags-Kyrie (Heut bin ich meines Heilands Gast)
  • Heut bin ich meines Heilands Gast
  • Himmelfahrtslied (Gott fährt mit Jauchzen auf)
  • Hochzeitslied (Freuet euch im Herren allewege)
  • Ich bin kein Anfang, keine Mitte
  • Ich liege, Herr, in deiner Hut
  • Ich weiß nicht, hat es Sinn
  • In jeder Nacht, die mich bedroht
  • Ja, ich will euch tragen
  • Komm, heilige Taube
  • Konfirmationslied (Bewahre und halte nun Glauben)
  • Mein Gott, dein hohes Fest des Lichtes
  • Mein Gott, ich will von hinnen gehen
  • Mittagslied (Der Tag ist seiner Höhe nah)
  • Morgenlied (Er weckt mich alle Morgen)
  • Neujahrslied (Der du die Zeit in Händen hast)
  • Nun ruht doch alle Welt
  • Nun sich das Herz von allem löste
  • Ohne Gott bin ich ein Fisch am Strand
  • Osterlied (Siehe, das ist Gottes Lamm)
  • Pfingstlied (Komm, heilige Taube)
  • Reformationslied (Singt Gott, lobsinget seinem Namen)
  • Schon bricht des Tages Glanz hervor
  • Siehe, das ist Gottes Lamm
  • Sieh nicht an, was du selber bist
  • Silvesterlied (Ja, ich will euch tragen)
  • Singt Gott, lobsinget seinem Namen
  • Tauflied (Gott Vater, du hast deinen Namen)
  • Trostlied am Abend (In jeder Nacht, die mich bedroht)
  • Trostlied am Morgen (Wenn ihr stille bliebet)
  • Trostlied am Totensonntag (Nun sich das Herz von allem löste)
  • Weihnachts-Kyrie (Du Kind, zu dieser heiligen Zeit)
  • Weihnachtslied (Die Nacht ist vorgedrungen)
  • Weihnachtslied (Wer warst du, Herr, vor dieser Nacht)
  • Weihnachtslied im Kriege (Nun ruht doch alle Welt)
  • Wenn ihr stille bliebet
  • Wer warst du, Herr, vor dieser Nacht
  • Wir taten Unrecht, fielen tief
  • Zuflucht ist bei dem alten Gott
  • Zur Jahreswende (Zuflucht ist bei dem alten Gott)