Georg Muffat (16531704), Wolfgang Ebner (16121665)

Sämtliche Werke für Clavier (Orgel) Band 1

Sammelband, Urtextausgabe

für: Orgel manualiter [Cembalo/Klavier]

Notenbuch

Artikelnr.162686
Autor/KomponistGeorg Muffat, Wolfgang Ebner
HerausgeberSiegbert Rampe
Umfang72 Seiten; 31,0 x 24 cm
Erscheinungsjahr2003
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.BA 8419
ISMN9790006520626
32,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

"Die vorliegende Edition vereinigt als Erstausgabe in zwei Bänden sämtliche Clavierwerke von Georg Muffat (1653-1704) sowie die gesamte Tastenmusik von Wolfgang Ebner (1612-1665). Der Vollständigkeit halber wurden auch jene Clavierkompositionen beigefügt, die bereits zu Lebzeiten Ebners (1648) und Muffats (1690) im Druck erschienen sind.

Georg Muffat

Dass die Claviermusik eines so bedeutenden Komponisten wie Georg Muffat, ausgenommen drei Werke im Anhang des Apparatus Musico-Organisticus (1690), bisher unveröffentlicht blieb, ist ein Kuriosum der Musikforschung. Auf die nur abschriftlich überlieferten Partiten hatte erstmals 1961 Hellmut Federhofer hingewiesen und dabei eine überzeugende Zuordnung der allein unter dem Namen Muffat aufgezeichneten Werke vorgenommen. 1963 bestätigte Friedrich Wilhelm Riedel diese Zuschreibung. Dagegen bezeichnete Susan Wollenberg die Kompositionen schon 1980 und erneut im Jahr 2001 als "zweifelhaft", wobei offen bleibt, welche Gründe sie zu ihrer Einschätzung veranlassten. Auch für eine Zuweisung an den Sohn Gottlieb Muffat (1690-1770) konnte sie sich nicht entscheiden...

Wolfgang Ebner

Wolfgang Ebner wurde 1612 in Augsburg geboren. Seine Ausbildung erhielt er möglicherweise bei dem dortigen Organisten Christian Erbach (ca. 1570-1635). Bereits 1634 wurde er zum ersten Organisten am Wiener Stephansdom gewählt. Bei seinem Amtsantritt am 15. Februar 1637 ernannte Kaiser Ferdinand III. (1608-1657) vier neue Hoforganisten, darunter Ebner an erster und Johann Jacob Froberger an dritter Stelle. In dieser Position verblieb Ebner bis zu seinem Tod 1665 und wurde - im Unterschied zu Froberger - 1658 von Leopold 1. (1640-1705) in seinem Amt bestätigt. Ebner war außerdem Lehrer der Habsburger-Kinder darunter des späteren Kaisers Leopold I., und seit 1663 auch Kapellmeister am Stephansdom..." - Siegbert Rampe

Inhalt

  • ​Vorwort
  • ​Faksimilia
  • ​Georg Muffat, Werke gesicherter Authentizität Teil 1:
  • ​Muffat, Georg ​Partita C-Dur
  • ​Muffat, Georg ​Gique G-Dur
  • ​Muffat, Georg ​Partita d-Moll
  • ​Muffat, Georg ​Partita d-Moll
  • ​Werke ungesicherter Authentizität Teil 1:
  • ​Muffat, Georg ​Partita C-Dur
  • ​Wolfgang Ebner, Werke gesicherter Authentizität, Teil 1:
  • ​Ebner, Wolfgang ​Toccata Tertij Toni a-Moll
  • ​Ebner, Wolfgang ​Capriccio Sopra L'aria Pergamasco G-Dur
  • ​Ebner, Wolfgang ​Partite Sopra L'Aria Favorita 20 G-Dur
  • ​Werke ungesicherter Authentizität, Teil 1:
  • ​Ebner, Wolfgang ​56 Versetten durch die acht Kirchentöne