Wolfgang Amadeus Mozart (17561791)

Sechs leichte Stücke aus der Oper „Die Zauberflöte“

für Klavier vierhändig
bearbeitet von Christian Gottlob Neefe

Besetzung: Klavier vierhändig

Spielpartitur

Artikelnr.430596
Autor/KomponistWolfgang Amadeus Mozart
BearbeiterChristian Gottlob Neefe
HerausgeberSieghard Brandenburg
Schwierigkeitleicht
Umfang40 Seiten; 23,0 x 30,5 cm
Erscheinungsjahr2006
Hersteller/VerlagSchott Music
BestellnummerED 9949
ISBN978-3-7957-9790-4
ISMN9790001140874
16,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit 1–2 Arbeitstage.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Sechs bekannte Themen aus Mozarts Zauberflöte, leicht gesetzt von Beethovens Lehrer C.G. Neefe - mit diesen drei Namen sind wir im Zentrum der Wiener Klassik. Verarbeitet werden in dieser zeittypischen und authentischen Bearbeitung die beliebtesten Themen des Singspiels.

Neefe wurde 1782 Hoforganist des Kölner Erzbischofs, und ihm beigeordnet als Vikar war der junge Beethoven, den Neefe bis etwa Anfang 1784 in Klavierspiel und Tonsatz unterrichtete. Neefe erkannte das außerordentliche Genie Beethovens und sprach als erster den Vergleich mit Mozart aus.

Inhalt

  • Nr. 1 Der Vogelfänger bin ich ja
  • Nr. 2 Bei Männern, welche Liebe fühlen
  • Nr. 3 Soll ich dich, Teurer, nicht mehr sehn?
  • Nr. 4 Das klinget so herrlich
  • Nr. 5 Ein Mädchen oder Weibchen
  • Nr. 6 Klinget, Glöckchen, klinget