Gerhard Mantel (19302012)

Cello mit Spaß und Hugo 3

Ein neuer Weg zum Cellospiel

für: Violoncello

Lehrbuch (mit Noten)

Artikelnr.163175
Autor/KomponistGerhard Mantel
Schwierigkeitleicht
Sprachedeutsch
Umfang88 Seiten; 23,0 x 30 cm
Erscheinungsjahr2000
Verlag/HerstellerSchott Music
Hersteller-Nr.ED 8404
ISBN9783795751753
ISMN9790001112154
24,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Diese Celloschule wendet sich an den Einzel- und Gruppenunterricht mit Kindern von 5-10 Jahren. Die Lese- und Spielfähigkeit werden parallel entwickelt. Neben der traditionellen Notenschrift gibt es zur visuellen Verdeutlichung Block-Noten und eine Griffschrift. Von Anfang an wird Musik gemacht. Die cellistischen Bewegungsabläufe werden leicht verständlich erläutert und bewusst trainiert.

Mit speziellen Hinweisen erhalten auch die Eltern die wichtigsten Informationen, damit sie das Üben ein wenig unterstützen können.

Locker formulierte Texte, fröhliche Lieder, farbige Illustrationen und Anregungen für Improvisation und Auswendigspiel bringen Spaß am Cellospiel.

Band 3 führt nach der gestreckten 4. Lage zunächst die 3. Lage, dann die halbe Lage und schließlich die relativ unstabile 2. Lage ein. Nach und nach werden dann anspruchsvollere cellistische Aufgaben behandelt: Vibrato, Doppelgriffe, Tenorschlüssel, Flageolett-Ton, anspruchsvollere Strichtechniken (Saltato, Spiccato), komplexere Rhythmen und Saitenübergänge und vieles mehr.

Inhalt

Beschreibung:

Diese Celloschule wendet sich an den Einzel- und Gruppenunterricht mit Kindern von 5-10 Jahren.Die Lese- und Spielfähigkeit werden parallel entwickelt. Neben der traditionellen Notenschrift gibt es zur visuellen Verdeutlichung "Block-Noten" und eine "Griffschrift". Von Anfang an wird Musik gemacht.Die cellistischen Bewegungsabläufe werden leicht verständlich erläutert und bewusst trainiert.

Mit speziellen Hinweisen erhalten auch die Eltern die wichtigsten Informationen, damit sie das Üben ein wenig unterstützen können.Locker formulierte Texte, fröhliche Lieder, farbige Illustrationen und Anregungen für Improvisation und Auswendigspiel bringen Spaß am Cellospiel.Band 3 führt nach der gestreckten 4. Lage zunächst die 3. Lage, dann die halbe Lage und schließlich die relativ "unstabile" 2. Lage ein. Nach und nach werden dann anspruchsvollere cellistische Aufgaben behandelt: Vibrato, Doppelgriffe, Tenorschlüssel, Flageolett-Ton, anspruchsvollere Strichtechniken (Saltato, Spiccato), komplexere Rhythmen und Saitenübergänge und vieles mehr.

Inhalt:

  • Begrüßung
  • Vorwort für Lehrer und Eltern
  • Wir spielen uns warm: Chor aus der Bauernkantate
  • Die 4. Lage gestreckt: Kribbel-Krabbel
  • Kriepel-Krabbel
  • Didel-didel-dum-dum
  • Geschafft! Auf dem Berg zu jodeln
  • Blues
  • Träum schön!
  • Rhythmus selber machen!
  • Flageolett: Rotkäppchen beim Blumenpflücken
  • Shenandoah
  • Der Notenräuber
  • Lagenwechsel: Vorübungen
  • "Heimweg im Winter"
  • Die "halbe Lage": Marsch in der halben Lage
  • Kleines Bla-bla in der halben Lage
  • "Der Hamster ist krank"!
  • Chromatosaurus
  • Eine Melodie selber machen: Omas Rap
  • Die 3. Lage: Frech
  • Aus Onkel Hugos Medizinschrank
  • Kleine Suchübung für die 3. Lage
  • Laut und leise: Prestoavantischumiferrari
  • Glockengeläut
  • Kontratanz
  • Wellen
  • Wellenlied
  • Wind
  • Kanon
  • Wanderstriche: Western home
  • Die 2. Lage: Marsch (Lehrerstimme)
  • Kleines Kuscheltier
  • Bourree (Händel)
  • Triller: Menuett (Stamitz)
  • Courante (Boismortier)
  • Menuett (Händel)
  • Gavotte en Rondeau
  • Intervalle: Intervalle-alle
  • Ein einzig böses Weib (Kanon)
  • Doppelgriffe: Hexenprobe
  • Spuk im Schloss
  • Red River Valley
  • Vibrato: Der müde Elefant
  • Duett (Hindemith)
  • Rhythmus: Sächsischer Rhythmus
  • Rhythmische Spiele
  • Aus Südamerika
  • Drei und sechs
  • Rubato: Skateboard
  • Achterbahn
  • Ungarischer Leierkastenmann
  • Der Tenor-Schlüssel: Kanon von Haydn ("Alles schweigt")
  • Thema von Beethoven
  • Kanon (Haydn)
  • Die Länge der schwingenden Saite
  • Strichstellenlied
  • "Wieder zu Hause"
  • Saitenübergänge: Trällerliedchen (Schumann)
  • Der Bogen springt: Saltato
  • Spiccato
  • Der kleine/große Floh
  • Fingersatz ganz verkehrt
  • Fingerchen wechsel dich!
  • Immer ein ganzer Kerl!:
  • Trix
  • Twix
  • Max
  • Andante (Viotti)
  • Polonaise (J.S. Bach)
  • Andante (Mozart)