"If music be the food of love"

Shakespeare in der Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts
Zürcher Festspiel-Symposium 7

Buch

Artikelnr.660016
HerausgeberLaurenz Lütteken
Umfang201 Seiten; 13,0 x 19,5 cm
Erscheinungsjahr2016
Hersteller/VerlagBärenreiter
BestellnummerBVK 2157
ISBN9783761821572
26,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit 2–3 Arbeitstage.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Seit dem 18. Jahrhundert galt Shakespeare nicht allein als zentrale Orientierung für das Theater und die Literatur, sondern auch für die Musik. Im 19. Jahrhundert wird der Dichter zum Bezugspunkt für Opern und andere musikalische Bühnenwerke, er inspiriert Komponisten zu großer, zumeist sinfonischer Instrumentalmusik. Dieser Zusammenhang berührt die Frage nach dem „Sinn“ von Instrumentalmusik überhaupt. Die Reihe der spektakulären Beispiele reicht dabei von Beethoven bis zu der frühesten, besonders avancierten Tondichtung von Strauss und zum Spätwerk von Dvorák.

Zu Wort kommen Inga Mai Groote, Mathias Hansen, Hans-Joachim Hinrichsen, Andreas Jacob, Michael Meyer, Norbert Miller, Panja Mücke, Peter Revers und Christiane Wiesenfeldt.

Inhalt

  • ​Inhalt
  • Zum Geleit ​Schmiel, Ilona
  • Zur Einführung ​Lütteken, Laurenz
  • "Re Lear" Shakespeare, Arrigo Boito und die Ausprägung von Verdis Spätwerk ​Miller, Norbert
  • "Lesen Sie nur Shakespeare's Sturm" Pathos und Humor in Beethovens Klaviersonaten ​Hinrichsen, Hans-Joachim
  • "Doch schließt sie sich eng an das Stück an" Mendelssohns Konzept der Ouvertüre zum "Sommernachtstraum" und die Mehrdimensionalität der Idee ​Mücke, Panja
  • "Shakespeare…qui m'eut aimé peut-etre" Literatur-Rezeption als Selbstbild-Projektion bei Hector Berlioz ​Jacob, Andreas
  • "Ganz eigentlich eine republikanische Ouverture"? Robert Schumanns Auseinandersetzung mit Shakespeares Drama "Julius Caesar" ​Meyer, Michael
  • Franz Liszts Sinfonische Dichtung "Hamlet" und der romantische "Hamletismus" des 19. Jahrhunderts ​Wiesenfeldt, Christiane
  • "Braucht es einen Sturm im "Sturm"? Tschaikowskys Abstraktion von Shakespeares "The Tempest" ​Groote, Inga Mai
  • "Klingt grausig - macht aber Eindruck" "Macbeth" als Sinfonische Dichtung von Richard Strauss ​Hansen, Mathias
  • "Im "Othello" trägt er [Dvorák] eine Maske, die bald an Liszt, bald an Wagner erinnert!" ​Revers, Peter
  • ​Personenregister
  • ​Die Autoren