Mark Levine (*1938)

Das Jazz Piano Buch

für: Klavier

Lehrbuch (mit Noten)

Artikelnr.100408
Autor/KomponistMark Levine
Sprachedeutsch
Umfang270 Seiten; 23,0 x 30,5 cm
Erscheinungsjahr1992
Verlag/HerstellerAdvance Music
Hersteller-Nr.ADV 9022
ISBN978-3-89221-040-5
ISMN979-0-2063-0936-6
39,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager. Lieferzeit: 1–2 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Das Jazz Piano Buch behandelt fundamentale Techniken und fortgeschrittene Spielweisen der Zeitspanne von Bud Powell bis zur Gegenwart.

Der Aufbau dieses Buches ist etwas ungewöhnlich. Anstatt alle Voicings in einem Kapitel und den ganzen Theoriekomplex in einem anderen Kapitel zu behandeln, wechseln sich die Themen im Verlauf dieses Buches ab. Einfachere Sachverhalte schreiten zu komplexeren Techniken fort.

Musiktheoretische Fragen werden immer anhand von Transkriptionen und Stücken erläutert, die von Jazzmusikern häufig gespielt werden. Die Auswahl reicht von Standards wie Just Friends bis zu Wayne Shorters ungewöhnlicher und wunderschöner Ballade Infant Eyes.

Obwohl sich Das Jazz Piano Buch in erster Linie an Pianisten wendet, erleichtern die visuellen Vorteile, die das Piano bietet, allen anderen Instrumentalisten und Vokalisten den Zugang zur Harmonik des Jazz.Es ist jedoch keine Lehnstuhllektüre, sondern ein Buch, das zum Üben und Erforschen am Piano inspiriert.

Aus dem Inhalt: Intervalle und Dreiklänge ein Überblick; die Modi der Durskala und die II-V-I Verbindung; dreistimmige Voicings; sus und phrygische Akkorde; das Erweitern von dreistimmigen Voicings; Tritonussubstitution; Left-Hand Voicings; alterierte Töne in Left-Hand Voicings; Skalentheorie; Skalen in der Praxis; So What-Akkorde; Quartenakkorde; Upper Structures; pentatonische Skalen; Voicings; Stride und Bud Powell Voicings; Viertonskalen; Blockakkorde; Salsa und Latin Jazz; Comping; Üben; Hören; eine ausführliche Diskographie.

Inhalt

  • Über den Autor
  • Danksagung
  • Einleitung
  • Eine Bemerkung zur Terminologie
  • Intervalle und Dreiklänge
  • Die Modi der Durskala
  • Dreistimmige Voicings
  • Sus und phrygische Akkorde
  • Das Erweitern von dreistimmigen Voigings
  • Tritonussubstitution
  • Left-Hand Voicings
  • Alterierte Töne ind Left-Hand Voicings
  • Skalentheorie
  • Skalen in der Praxis
  • Das Üben von Skalen
  • So What-Akkorde
  • Quartenakkorde
  • Upper Structures
  • Pentatonische Skalen
  • Voicings, Voicings, Voicings
  • Stride und Bud Powell Voicings
  • 4Ton-Skalen
  • Blockakkorde
  • Salsa und Latin Jazz
  • Comping (Das Begleiten)
  • Loose Ends
  • Üben Üben, Üben