Rodolphe Kreutzer (17661831)

42 Études ou caprices

für Violine
Essential Exercises
Urtext

für: Violine

Artikelnr.560145
Autor/KomponistRodolphe Kreutzer
HerausgeberWolfgang Birtel, Maria Egelhof
Schwierigkeitmittel
Sprachendeutsch, englisch, französisch
Umfang96 Seiten; 23,0 x 30,5 cm
Erscheinungsjahr2010
Verlag/HerstellerSchott Music
Hersteller-Nr.ED 20340
ISMN9790001150781
19,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Es wird kaum einen Geiger geben, der sich nicht irgendwann mit einigen oder gar allen 42 Kreutzer-Etüden auseinandergesetzt hat: Die Études ou caprices gehören zum Standard-Repertoire. Rodolphe Kreutzer (1766-1831) ist nicht zuletzt durch Beethovens gleichnamige Violinsonate unvergessen - ein Werk, das der Geigenvirtuose selbst nie gespielt und auch nicht geschätzt hat. Eine Blitzkarriere als Violinist führte ihn ins Privatorchester Napoleons und als Virtuose quer durch Europa, ehe ein Unfall seine Solokarriere beendete. Als Violinpädagoge unterrichtete er in privaten Adelskreisen, dann am späteren Conservatoire und begründete das Fundament für eine umfassende Methodik und Didaktik. Für seine Unterrichtstätigkeit schrieb Kreutzer 1796 seine 40 Études ou caprices (zwei wurden später von fremder Hand hinzugefügt). Die vorliegende Urtext-Ausgabe basiert auf der Erstausgabe, bringt den ursprünglichen, gelegentlich überraschend abweichenden Notentext mit den originalen Fingersätzen, ergänzt um eine moderne Einrichtung. Auch wenn Henryk Wieniawski einmal bekannte: Sie sind viel schwerer, als die meisten Geiger ahnen, gehören die diese Etüden zum unverzichtbaren Bestandteil eines jeden Violinstudiums.