Peter Gülke (*1934)

Auftakte – Nachspiele

Studien zur musikalischen Interpretation

für: Instrument [Singstimme]

Buch (Hardcover)

Artikelnr.460174
Autor/KomponistPeter Gülke
Sprachedeutsch
Umfang294 Seiten; 16,0 x 23,5 cm
Erscheinungsjahr2006
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.BVK2038
ISBN978-3-7618-2038-4
39,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Inhalt

  • Vorwort
  • Defizite, Chancen und gemeinsame Zuständigkeiten Wissenschaftliche Edition und musikalische Praxis
  • Nachruf auf den Urtext?
  • Zum Thema Historische Aufführungspraxis
  • Zur Entwicklung des klassischen Orchesters
  • Über Mozarts Umgang mit Beendigungen und unterschiedlichen Zeitqualitäten Kunst der Coda
  • Wessen Musik? - oder: Arien als Zwiegespräche
  • Taktschlag und musikalischer Atem
  • Zum Verhältnis von Intention und Realisierung bei Beethoven
  • Virtuelles Komponieren und "Deutlichkeit" im Orchestersatz der Neunten Symphonie
  • Zum 100. Todestag des Dirigenten Hans von Bülow "Nicht verzeihen: begreifen"
  • Mahler als Interpret "Wo Musik ist, muss ein Dämon sein"
  • Mahler auf dem Weg von der "Totenfeier" zum ersten Satz der Zweiten Sinfonie Von der Arbeit eines Totalmusikers
  • Despot gegen Despoten, Dämon ohne Dämonie: Arturo Toscanini
  • Zu Toscaninis Interpretation des ersten Satzes von Beethovens Fünfter Sinfonie
  • Zum 30. November 2004 Der Erwählte
  • Hermann Abendroth
  • Erinnerung an Eugen Jochum aus Anlass seines 100. Geburtstages am 1. November 2002
  • Könner, Macher, Sphinx und Showstar: Herbert von Karajan
  • Günter Wand
  • Zum Tode von Carlos Kleiber Gelebte, erlittene Musik
  • Überlegungen zu einer Theorie der musikalischen Interpretation Die Verjährung der Meisterwerke
  • Wandlungen des Dirigentenbildes
  • Nistet der Kommerz schon in unseren Interpretationen?
  • Klang als theoretischer Gegenstand - Irritationen und Weiterungen
  • Momentaufnahmen