Hans Zender (19362019)

Die Sinne denken

Extrait

Texte zur Musik 1975-2003
revidierte und erweiterte Neuausgabe 2018

Livre (relié)

№ d’article192470
Auteur/CompositeurHans Zender
ÉditeurJörn Peter Hiekel
Langueallemand
Portée404 pages; 17,0 x 24 cm
Date de parution2018
Éditions/ProducteurBreitkopf & Härtel
№ de fabricantBV 364
ISBN9783765103643
59,00 €
TVA incluse plus frais d'expédition
En stock. Délai de livraison: 1–2 jours ouvrables (Deutschland )
au bloc-notes

Description

Hans Zender gilt als einer der wichtigsten Komponisten und Dirigenten seiner Generation und ist auch als Musikschriftsteller vielfach hervorgetreten. Das Spektrum seiner Texte ist überaus breit – es reicht von theoretischen, analytischen und essayistischen Arbeiten bis zu Glossen und einem Hörspiel.

Der Band versammelt alle wichtigen Texte und stellt nahezu eine „Gesamtausgabe“ dar. Er versteht sich als Basis für eine intensive Auseinandersetzung mit dem facettenreichen kompositorischen Werk und der vielschichtigen Gedankenwelt Zenders. Immer wieder wenden sich die Texte ins Grundsätzliche oder befassen sich mit Aspekten, die primär dem Schaffen anderer Komponisten zugeordnet sind. Einer der grundlegenden Texte des Bandes trägt den Titel „Gegenstrebige Harmonik“ und ist der Versuch einer neuen mikrotonalen „Harmonielehre“, die aus der Kompositionsgeschichte seit der Antike bemerkenswerte Konsequenzen zieht.