Elisabeth Weinzierl, Edmund Wächter

Lern Querflöte spielen - Band 1

Mit Grifftabelle (Lehrmaterial) (Livre éducatif)

Instrumentation: Flûte

Partition musicale (barèmes de plaquer), CD play-back

№ d’article112221
Auteur/CompositeurElisabeth Weinzierl, Edmund Wächter
Niveaufacile
Langueallemand
Portée96 pages; 30,5 x 23 cm
Année de publication1988
Fabricant/ÉditionsRicordi
Numéro d'ordreSY 2485
ISBN978-3-931788-39-1
ISMN979-0-2042-2485-2
21,99 €
TVA incluse plus frais d'expédition
En stock. Délai de livraison 1–2 jours ouvrables.
au bloc-notes

Description

Das Buch bietet durch seine Gliederung in klug aufgebaute Studienabschnitte und entsprechende Sammlungen von Spielstücken die optimale Möglichkeit, den Unterricht den individuellen Bedürfnissen des Schülers anzupassen. Die Auswahl der Musikstücke berücksichtigt unterschiedliche Epochen und Stilrichtungen. Dies garantiert nicht nur Abwechslung, sondern bringt den Schüler von Anfang an sowohl mit klassischer Flöten-Literatur als auch mit Jazz-, Pop- und zeitgenössischer Musik in Berührung. Wer sich mit Hilfe eines guten Lehrers an diese Flötenschule hält, wird instrumental sicheren Erfolg haben und musikalisch vielseitige Anregungen finden. Dem 1. Band der Flötenschule LERN QUERFLÖTE SPIELEN, einer der bewährtesten und beliebtesten Flötenschulen im deutschsprachigen Raum, liegt jetzt eine CD bei, auf der die meisten Stücke der Schule zum Anhören und Mitspielen enthalten sind. Die CD ist besonders sorgfältig produziert, die gesamte Musik wurde mit „echten" Instrumenten eingespielt: mit Streichquartett, Cembalo/ Continuo, Jazzband, Konzertflügel und dem Flötenduo Weinzierl-Wächter.

Contenu

Einführung

  1. KAPITEL
  • ALLGEMEINES - VORÜBUNGEN MIT DEM KOPFSTÜCK
  • Die Wahl des Instruments
  • Der Ansatz
  • Tonübung mit dem Flötenkopf
  • Zungenstoß
  • Atemübung
  • Wie funktioniert die Atmung?
  • Die "Stütze"
  • Atemübung (Übung für die Stütze)
  • Überblasen
  • Gestoßene und gebundene Töne (staccato und legato) Übungen zum Überblasen (mit gedecktem Flötenkopf)
  1. KAPITEL
  • Zusammensetzen der Flöte
  • Stimmung
  • Körperhaltung
  • Die Hände
  • Die Finger
  • Griffe
  • Die ersten Griffe (h1, h2, a1, a2, g1, g2, c2, c3)
  • Tonübungen
  • Zwei weitere Griffe (f1, f2, ais1 -b1, ais2-b2/B-Griff mit doppelter Daumenklappe) Tonübungen
  • Die übrigen Griffe dieses Kapitels (gis1 -äs1, gis2-as2, fis1 -ges1, fis2-ges2, e1 -e2) Tonübungen
  • Weitere Tonübungen
  • Musikstücke 1-22

3.KAPITEL

  • Griffe (d1,d2,d3)
  • Schwierige Griffverbindungen
  • Oktaven
  • Griffe (c1, eis1 -des1, dis1 -es1, dis2-es2)
  • Schwierige Griffverbindungen
  • Oktaven
  • Griffe (eis2-des2, eis3-des3)
  • Schwierige Griffverbindungen
  • Oktaven
  • B-Griff mit einfacher Daumenklappe (ais1 -b1, ais2-b2)
  • Zum Gebrauch der einfachen und doppelten Daumenklappe
  • Übungen für den B-Griff mit einfacher Daumenklappe Tonübung (Oktaven)
  • Weitere schwierige Griffverbindungen
  • Musikstücke 23-81
  1. KAPITEL
  • Atemzeichen
  • Einige Anhaltspunkte für die Atemzeichen-Setzung Atemübung (Schnappatmen)
  • Tonübung
  • Fingertechnik
  • Tonleiterübungen
  • Die Vorzeichen der Dur-Tonarten
  • Dreiklangsübungen
  • Triller in der Musik des 18 Jahrhunderts
  • Trillergriffe
  • Das Üben
  • Eine Möglichkeit, sich die Übezeit sinnvoll einzuteilen
  • Musikstücke 82-108

Nachwort

Verzeichnis der Musikstücke

Beilagen: Mitspiel-CD, Grifftabelle (Hauptgriffe Trillergriffe)