Garth Knox (°1956)

Violin Spaces

Contemporary violin studies
Avant-propos de Carolin Widmann

pour: Violon

Partition d'étude musicale

№ d’article680879
Auteur/CompositeurGarth Knox
Difficultéavancé
Languesallemand, anglais, français
Portée52 pages
Date de parution2018
Éditions/ProducteurSchott Music
№ de fabricantED 22971
ISMN9790001188685
35,00 €
TVA incluse plus frais d'expédition
Délai de livraison: 2–3 jours ouvrables (Deutschland )
au bloc-notes

Description

Garth Knox gehört zu den profiliertesten Bratschern seiner Generation, und als ehemaliges, jahrelanges Mitglied des Arditti Quartetts hat er seine Vorliebe für zeitgenössische Musik entwickelt. Inzwischen konzertiert er und veranstaltet Workshops in der ganzen Welt. Nach seinen sehr erfolgreichen Viola Spaces hat er nun als Pendent die Violin Spaces, Konzertetüden für Violine, vorgelegt, die fortgeschrittenen Spielern zeitgenössische Spieltechniken nahebringen. Die Stücke – oder Spaces – geben jedes für sich umfassenden Raum für spezifische Techniken, wie etwa das Flageolettspiel, Pizzicato-Technik (mit 10 Fingern!) oder Glissando-Varianten. Die Violin Spaces sind der Geigerin Diamanda Dramm gewidmet, die bei der Entwicklung der Stücke eng mit dem Komponisten zusammengearbeitet hat.

Contenu

  • Spielanweisungen
  • No. 1 : Skating
  • No. 2: Up above our heads (harmonics)
  • No. 3: Microtonal blues (microtones)
  • No. 4: Ten fingers (pizzicato)
  • No. 5: No pitch, no Problem (noise)
  • No. 6: Sliding (glissando)
  • No. 7: The Raven (sul tasto)
  • No. 8: Rick O'Shea (Extended bowing techniques)