Johann Sebastian Bach (16851750)

J.S. Bach light

Score échantillon

Orgel- und Orchesterwerke in leicht spielbaren Manualiter-Bearbeitungen

pour: Orgue (manuale)

Partition musicale

№ d’article689597
Auteur/CompositeurJohann Sebastian Bach
ArrangeurKarl-Peter Chilla
Difficultéfacile
Portée56 pages; 20,5 x 30 cm
Éditions/ProducteurStrube Verlag
№ de fabricantVS 3522
18,00 €
TVA incluse plus frais d'expédition
En stock. Délai de livraison: 1–2 jours ouvrables (Allemagne )
au bloc-notes

Description

J. S. Bach light bietet Bearbeitungen von Orgel- und Orchesterwerken des großen Meisters, die hier in leicht spielbaren Bearbeitungen für den manualiter-Gebrauch angeboten werden.

Die Arrangements machen es möglich, die im Original häufig spieltechnisch anspruchsvollen Werke, wie z. B. die G-Dur Fuge oder den 1. Satz aus dem a-Moll Konzert nach Vivaldi, auch ohne virtuose Fähigkeiten darstellen zu können. Bei zwei Werken ist jeweils ein leicht darstellbarer Pedaleinsatz bzw. ein Orgelpunkt vorgesehen.

Darüber hinaus enthält der Band sehr leicht spielbare Kompositionen z. B. aus Bachs Fünf-und Sechs kleinen Präludien oder das Menuett aus dem Anhang BWV 115. Bearbeitungen Bach'scher „Ohrwürmer” finden sich in dieser Ausgabe in einer Auswahl aus seinen Orchesterwerken und Kammermusiken: zwei Sätze aus seiner e-Moll Flötensonate, aus dem Klavierkonzert Nr. 5 oder dem g-Moll Cembalokonzert. Diesen mittelschwer darstellbaren Werken sind der leichteren Spielbarkeit wegen Fingersätze beigegeben.

Abgerundet wird diese ungewöhnliche Bach-Ausgabe mit einer Auswahl von Chorälen und Choralbearbeitungen. Des besseren Gebrauchs wegen sind diese Stücke in die passende Tonart des EG transponiert. So können sie bei Bedarf leicht als Vor- oder Zwischenspiel beim Gemeindegesang eingesetzt werden.

Contenu

  • Adagio ma non tanto e-Moll (BWV 1034) aus der „Sonate e-Moll für Flöte und Continuo” – 1. Satz
  • Allegro D-Dur (BWV 1035) aus der „Flötensonate” E-Dur – 2. Satz
  • Allegro d-Moll (BWV 1060) aus dem „Konzert für Oboe und Violine” d-Moll – 1. Satz
  • Allegro e-Moll (BWV 1034) aus der „Sonate e-Moll für Flöte und Continuo” – 2. Satz
  • Allegro g-Moll (BWV 1058) aus dem „Cembalokonzert” g-Moll – 1. Satz
  • Fuge G-Dur (BWV 577)
  • Herzlich tut mich erfreuen/O Haupt voll Blut und Wunden (BWV 244/63) – EG 85 aus der „Matthäus-Passion”
  • Ich bin's, ich sollte büßen (BWV 244/16) – Mel. EG 521 aus der „Matthäus-Passion”
  • In dulci jubilo, nun singet und seid froh (BWV 751) – EG 35
  • Jesu bleibet meine Freude (BWV 147) aus der Kantate „Herz und Mund und Tat und Leben”
  • Largo B-Dur (BWV 1056) aus dem „Klavierkonzert Nr. 5” f-Moll – 2. Satz
  • Menuett g-Moll (BWV Anh. 115)
  • Nun freut euch, liebe Christen g'mein (BWV 755) – Mel. EG 149
  • Nun lob, mein Seel, den Herren (BWV 390) – EG 289
  • Nun preiset alle Gottes Barmherzigkeit (BWV 391) – EG 502
  • Orgelkonzert a-Moll (aus BWV 593) nach A. Vivaldi. 1. Satz – Allegro
  • Pastorale (BWV 590)
  • Präludium C-Dur (BWV 933) aus „Sechs kleine Präludien”
  • Präludium C-Dur (BWV 939) aus „Fünf kleine Präludien”
  • Präludium C-Dur (BWV 943) aus „Fünf kleine Präludien”
  • Präludium a-Moll (BWV 938) aus „Sechs kleine Präludien”
  • Präludium d-Moll (BWV 539)
  • Präludium d-Moll (BWV 935) aus „Sechs kleine Präludien”
  • Wer nur den lieben Gott lässt walten (BWV 690) – EG 369 aus „Kirnberger Choräle”
  • Wer nur den lieben Gott lässt walten (BWV 691) – EG 369 aus „Kirnberger Choräle" Choralbearbeitungen