Barbara Stanzeleit

Tonleiterspiele – für kleine und größere Geiger

Ein Spiel mit Würfeln zum täglichen Tonleiter-Üben (Lehrmaterial) (Teaching material)

para: Violín

Libro didáctico (con partituras)

Nº de artículo268595
Autor/CompositorBarbara Stanzeleit
DificultadMuy fácil
Idiomaalemán
Alcance46 Páginas; 23 × 30,5 cm
Año de lanzamiento2002
Editorial/fabricanteC. F. Peters
N.º del fabricanteEP 8768
ISMN9790014104726
12,95 €
Plazo de envío: 2–3 días laborables (Alemania )
añadir a favoritos

Descripción

Das vorliegende (Spiel-)Heft soll dazu beitragen, das tägliche Tonleiter- Üben interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Die Zielgruppe reicht vom Anfänger, der Tonleitern in der 1. Griffart spielen kann, bis zum fortgeschrittenen Schüler, der bereits durch 3 Oktaven spielt und Doppelgriffe in sein tägliches Üben mit einbezieht. Angeglichen an die Violinschule Der kleine Geiger ist die 1. bis 5. Stufe mit diesem Unterrichtswerk kombinierbar (siehe Inhaltsverzeichnis), während die 6. und 7. Stufen weiterführen in höhere Lagen und mehr Geläufigkeit und bogentechnische Vielseitigkeit erfordern.

Die Spielregeln erscheinen nur im ersten Moment etwas kompliziert. Sie sind absichtlich besonders vielseitig gehalten - in der Art, wie es jedes Kind von Gesellschaftsspielen her kennt weil davon ausgegangen wird, daß diese Spiele über Wochen hinweg interessant bleiben sollen. Manchmal wird es durch den Unterrichtsstoff bedingt erforderlich sein, mehrere Wochen dieselbe Tonleiter zu spielen oder immer wieder auf eine bestimmte Tonart zurückzugreifen. Bei den vielen Möglichkeiten dieses Spiels wird es auch dann dem Schüler nicht langweilig werden, weil sich ihm immer wieder eine andere Art des Übens bietet. Natürlich können Lehrer und Schüler neue Regeln dazu erfinden (Anregungen dafür sind in der Spielanleitung gegeben). Ab einem bestimmten Alter, wenn die Schüler vielleicht nicht mehr würfeln möchten, kann dieses Spiel dazu benutzt werden, daß sie sich immer wieder neue Kombinationen zum Üben aussuchen. Beispielsweise kann dann der individuelle Wochenplan mit den Übungen eigener Wahl erstellt werden. Ein weiterer Effekt dieses Spieles besteht darin, daß die Schüler zu regelmäßigem Tonleiterüben angehalten sind.

Durch den Wochenplan erhält der Lehrer eine Ubersicht über den Fleiß des Schülers, der wiederum durch das Punkte-System zu mehr Übeleistung angeregt wird. Natürlich gibt es auch Belohnungen: nach jeweils 4 Wochen werden alle erreichten Punkte zusammengefaßt, und ein farbiger Aufkleber zeigt, wie gut der Schüler abgeschnitten hat (Näheres siehe Spielregeln und Punkte-Auswertung).

Auch im heute immer häufiger werdenden Gruppenunterricht lassen sich diese Spiele gut anwenden: die Schüler können ihre Punkte vergleichen, der Lehrer kann in kürzester Zeit viele verschiedene Übungen machen lassen usw. Ziel dieses Spiels ist es, Lehrern und Schülern Anregungen für einen lebendigen (Tonleiter) Unterricht und neue Motivationen zum Üben zu geben.

Contenido

  • Erste Griffart ("Der kleine Geiger" Band 2)
  • Kreuz-Tonarten 1. Lage ("Der kleine Geiger" Band 3)
  • Dur und Moll melodisch
  • B-Tonarten 1. Lage ("Der kleine Geiger" Band 3)
  • Dur und Moll melodisch; Chromatik
  • Tonleitern in der 2. und 3. Lage ohne Lagenwechsel ("Der kleine Geiger" Band 4)
  • Dur und Moll melodisch
  • Tonleitern mit Lagenwechseln 1. bis 5. Lage ("Der kleine Geiger/Violinschule" Band 4)
  • Dur und Moll melodisch/harmonisch
  • Tonleitern durch 2 Oktaven, fortlaufend Dur/melodisches Moll von G-Dur bis fis-Moll
  • Tonleitern durch 3 Oktaven
  • Dur/Moll melodisch und harmonisch
  • gebrochene Terzen
  • Dreiklang
  • Doppelgriffe: Terzen, Quarten, Sexten, Oktaven (durch eine Oktave)
  • Ein Spiel mit Würfeln zum täglichen Tonleiter-Üben