Die männliche Falsettstimme vom Mittelalter zur Gegenwart
Schott Campus

Libro (tapa blanda)

Nº de artículo612581
EditorArnold Jacobshagen
Idiomasalemán, inglés, francés, italiano
Alcance306 Páginas; 14 × 22 cm
Año de lanzamiento2013
Editorial/fabricanteSchott Music
N.º del fabricanteED 21306
ISBN9783795707934
52,00 €
Plazo de envío: 2–3 días laborables (Alemania )
añadir a favoritos

Descripción

In der heutigen Aufführungspraxis älterer und zeitgenössischer Musik spielt die Stimmlage des männlichen Falsettisten, der insbesondere in der englischen Tradition als »Countertenor« bezeichnet wird, eine bedeutende Rolle. Die historische und kulturräumliche Entwicklung dieser hohen Männerstimmlage und ihr Auftreten in unterschiedlichen musikalischen Kontexten und Gattungen sind in der deutschsprachigen Musikforschung noch nicht in einem größeren Zusammenhang dargestellt worden. Der vorliegende Band möchte diese Lücke mit Beiträgen vom Mittelalter bis zur Gegenwart füllen.

Contenido

  • ​Vorwort
  • ​Grundfragen
  • ​Contratenorista est ille qui contratenorem canit/von der Stimmbezeichnung zum Stimmbach
  • ​The Male Alto or Countertenor in the English Cathedral Choir Tradition: A Unique Survival?
  • ​Falsett/stimmwissenschaftliche Untersuchungen
  • ​16. und 17. Jahrhundert
  • ​Il soprano è veramente l'ornamento di tutte l'altre patri
  • ​Henry Purcell's Countertenors and Tenors
  • ​18. Jahrhundert
  • ​The Role of the Countertenor on the Eighteenth-Centruy English Stage
  • ​Sängerinnen, Kastraten, Countertenöre
  • ​19. Jahrhundert
  • ​Le haute-contre en question
  • ​Das Falsett der Tenöre
  • ​20. Jahrhundert
  • ​Grammophon und Identität
  • ​Alfred Deller und die Grundlegung des Countergesangs im 20. Jahrhundert
  • ​Gegenwart
  • ​Von Ammen, Müttern, Schwestern und Göttinen
  • ​Vokaler Gender Trouble
  • ​Musikalische Repräsentation des "Anderen"
  • ​Cassandra und der liebe Gott
  • ​Komponieren für den Counterteno
  • ​Personenregister