Libro (tapa dura)

Nº de artículo564531
EditorHans-Joachim Hinrichsen
Idiomaalemán
Alcance399 Páginas; 18 × 24,5 cm
Año de lanzamiento2010
Editorial/fabricanteBärenreiter
N.º del fabricanteBVK 2052
ISBN9783761820520
68,00 €
En reimpresión. Envío a finales de febrero 2020.
añadir a favoritos

Descripción

Anton Bruckner (1824–1896) hat sein Schaffen mit einer beispiellosen Ausschließlichkeit auf zwei Gattungen konzentriert: die großbesetzte Kirchenmusik und die Sinfonik. Das Urteil über seine Musik war von Anfang an so polarisiert wie bei keinem anderen Komponisten seiner Zeit. Es bezeugt die bis heute anhaltenden Irritationen über ein Lebenswerk, das als Dokument einer auskomponierten Anarchie abgelehnt, als überwältigendes Zeugnis katholischer Spiritualität angestaunt oder als Wegbereiter der Neuen Musik empfunden werden konnte. Schon zu Lebzeiten hinter einer Mauer von Anekdoten verborgen, steht der Komponist Anton Bruckner zu all diesen Stereotypen in einem fast unauflöslichen Widerspruch.

Das Handbuch als das umfassendste und aktuellste Kompendium zu Leben, Werk und Rezeption Bruckners will den Zugang zu diesem schwierigen Komponisten erleichtern. Namhafte Autoren aus dem Umkreis der Bruckner-Forschung sind daran beteiligt.

  • Das Umfassendste und Aktuellste zu Bruckner
  • Erleichtert den Zugang zu Leben und Werk des Komponisten

Contenido

  • ​Vorwort
  • ​Siglenverzeichnis
  • ​Zeittafel
  • ​Einleitung
  • ​Der Komponist und seine Musik
  • ​Werke
  • ​Die Bruckner-Rezeption
  • ​Anhang:
  • ​Werkverzeichnis (zusammengestellt von Dominique Ehrenbaum)
  • ​Werkverzeichnis nach WAB-Nummern
  • ​Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • ​Namenregister
  • ​Werkregister