Johann Adolph Hasse (16991783)

Laudate pueri

Partitura de muestra

Psalm 112
Dresden version – First Edition

para: 3 solistas (SSA), coro de voces mixtas (SATB), orquesta, bajo contínuo

Reducción de piano

Nº de artículo177261
Autor/CompositorJohann Adolph Hasse
Idiomalatín
Alcance36 Páginas; 21 × 30 cm
Duración25 minutos
Año de lanzamiento2003
Editorial/fabricanteCarus Verlag
N.º del fabricanteCV 40.970/03
ISMN9790007106768

Descripción

Aufführungsmaterial zu Band IV/1 der Ausgabe "J. A. Hasse, Werke"

Orchesterbesetzung: 2 Flauti, 2 Oboi, 2 Violini, Viola e Bassi (Violoncello, Fagotto, Contrabasso, Organo)

Das Laudate pueri ist zwischen 1735 und 1749 für das Ospedale degl’Incurabili in Venedig entstanden. Da es sich dabei um eine musikalische Ausbildungsstätte für begabte Mädchen und junge Frauen handelt, waren die Vokalstimmen ursprünglich nur mit Frauenstimmen besetzt.

Als Kapellmeister am sächsisch-polnischen Hof zu Dresden war Hasse ebenfalls für die Kirchenmusik zuständig und bearbeitete deshalb auch Werke, die er für das venezianische Ospedale geschrieben hatte. So entstand auch die vorliegende "Dresdner Fassung", die neben einem gemischten Chor auch zusätzliche Holzbläser vorsieht.