Christoph Willibald Gluck (17141787)

Iphigénie en Tauride

Tragédie in four acts
Paris Version 1779

para: Solistas, coro de voces mixtas, orquesta

Reducción de piano (Urtext)

Nº de artículo115357
Autor/CompositorChristoph Willibald Gluck
EditorGerhard Croll
TextoNicolas-François Guillard
DificultadDifícil
Idiomasalemán, francés
Alcance194 Páginas; 19 × 27 cm
Duración125 minutos
Año de lanzamiento2002
Editorial/fabricanteBärenreiter
N.º del fabricanteBA 5847-90
ISMN9790006419623
46,95 €
En stock. Plazo de envío: 1–2 días laborables (Alemania )
añadir a favoritos

Descripción

Besetzung:

  • Sopran solo (5)
  • Tenor solo
  • Bariton solo
  • Bass solo (3)
  • Gemischter Chor
  • Ballett
  • Piccoloflöte (2)
  • Flöte (2)
  • Oboe (2)
  • Klarinette (2)
  • Fagott (2)
  • Horn (2)
  • Trompete (2)
  • Posaune (3)
  • Pauke
  • Schlagzeug
  • Violine (2)
  • Viola
  • Cello

Christoph Willibald Glucks vieraktige Oper über den Fluch der Tantaliden basiert auf einer Tragödie des klassischen griechischen Dramatikers Euripides. Das mythologische Sujet über die Geschwister Iphigenie und Orest mit den Ingredienzen Hass, Opfertod und Mord erfreute sich besonders im 18. Jahrhundert großer Beliebtheit. Der Premiere von Glucks Vertonung 1779 war ein enormer Erfolg beschieden.

Bei Bärenreiter erscheint nun der sorgfältig überarbeitete, korrigierte und an die aktuellen Bärenreiter-Standards angepasste Klavierauszug im Neusatz. Ein informatives Vorwort (dt./engl./frz.) ergänzt die Ausgabe, die sämtliche Anhänge des zugrundeliegenden Partiturbandes der Gluck-Gesamtausgabe enthält.

Contenido

  • Ensemble / Besetzung
  • Avant-propos
  • Vorwort
  • Preface
  • Verzeichnis der Szenen
  • Erster Akt
  • Zweiter Akt
  • Dritter Akt
  • Vierter Akt