A Young Concert Opening
eXplora

para: Orquesta de viento juvenil

Partitura, partichelas

Nº de artículo671738
DificultadFácil
Dimensiones21 × 29,5 cm
Duración3:20 minutos
Año de lanzamiento2016
Editorial/fabricanteMusikverlag RUNDEL
N.º del fabricanteMVSR 7072
46,50 €
Plazo de envío: 4–5 días laborables
añadir a favoritos

Descripción

Der österreichische Komponist Thomas Asanger wählte für sein mitreißendes Eröffnungswerk in der RUNDEL eXplora-Serie den Titel BREAK-UP (BREAKUP), der auf Deutsch so viel wie „aufbrechen“ bedeutet. Dieses Wort kann man im Zusammenhang mit dieser Komposition sowohl im Sinne des „Aufbrechens“ veralteter Strukturen deuten als auch im Sinne eines „Aufbruchs“ in eine neue Zeit. Als Inspiration diente Asanger die immer deutlicher werdende Aufbruchsstimmung in der Blasmusikwelt. Gerade bei der jungen Generation erfreut sich die Blasmusik größter Beliebtheit und es ist eben diese Jugend, die der Bläsermusik neuen Wind und frische Energie verleiht. Auch die Literatur für Bläser hat sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt und verbindet Tradition mit modernen Elementen. Speziell für die Jugendorchester werden immer mehr neue, spannende Werke geschrieben, was sich auch in dem Kompositionswettbewerb der Österreichischen Blasmusikjugend (ÖBJ) zeigt, der das Repertoire an Originalwerken für Jugendblasorchester erweitern soll. Mit seiner Komposition BREAK-UP, die das Phänomen der jugendlichen Musikbegeisterung und die Aufbruchsstimmung einer neuen Musikergeneration musikalisch beschreibt, konnte Thomas Asanger diesen Wettbewerb in der Stufe BJ (leichter bis mittlerer Schwierigkeitsgrad) gewinnen. BREAK-UP ist dem Jugendblasorchester der Stadtgemeinde Perg, der Heimatstadt des Komponisten, gewidmet.

Die Idee hinter eXplora: Eine Serie mit Werken für Jugendorchester. Dahinter steckt ein gut durchdachtes Konzept. Der pädagogische Gehalt der Musikstücke steht im Fokus, denn mit „eXplora“ soll nicht nur gemeinsam musiziert, sondern auch an der musikalischen Ausbildung der jungen Musiker gearbeitet werden. Es wird großen Wert auf die Flexibilität der Besetzung gelegt, denn nicht jedes Jugend- oder Anfängerorchester ist mit allen Instrumenten ausgestattet. Ganz besonders wichtig ist auch, dass die Stücke trotz ihrer niedrigen Schwierigkeitsstufe Spaß machen und richtig gut klingen. Um dieses Konzept mit der entsprechenden Qualität umzusetzen, hat der Musikverlag RUNDEL pädagogisch erfahrene Komponisten beauftragt. Kurt Gäble, Markus Götz und Kees Vlak sind nur drei der großen Namen, die auf den „eXplora“- Notenausgaben zu finden sind. Die dazugehörigen CDs werden stets mit professionellen Blasorchestern aufgenommen. Damit wird der „eXplora“-Reihe die gleiche Ernsthaftigkeit entgegengebracht wie jeder anderen Produktion auch.