William Bay

Die Solotrompete: Tongedichte

für Trompete

para: Trompeta

Partitura

Nº de artículo676701
Autor/CompositorWilliam Bay
Alcance44 Páginas; 21 × 30 cm
Año de lanzamiento2018
Editorial/fabricanteAMA Verlag
N.º del fabricanteAMA 610515
ISBN9783899222463
ISMN9790501552016
14,95 €
Plazo de envío: 2–3 días laborables (Alemania )
añadir a favoritos

Descripción

Dies ist eine Sammlung von 20 gefühlvollen und besinnlichen Trompetensolos. Sie können in verschiedenen Besetzungen gespielt werden und verbessern die Fähigkeit, lange, lyrische Phrasen zu spielen. Diese Solos sind auch ideal, um einen satten, breiten und singenden Klang zu entwickeln. Ich mag es, sie in einem großen Raum wie z.B. in einer Kirche zu spielen. Die Kompositionen scheinen in einer solchen Umgebung geradezu lebendig zu werden. Ich habe schon immer die lyrische Seite der Trompete geliebt und diese Stücke werden sowohl den klassischen Trompeter als auch den Jazztrompeter ansprechen.

In der Reihe „Die Solotrompete“ erscheinen Stücke, die die lyrische Seite des Instrumentes hervorheben und als Konzertstücke und tägliche Übungen gespielt werden können. Ob im Gottesdienst, als Zugaben oder allgemeine Vortragsstücke – die Stücke dienen immer auch dazu, den satten Klang des Instrumentes herauszuarbeiten und das Repertoire des Solotrompeters zu erweitern.

In den vorliegenden fünf Bänden für Solotrompete hat der Komponist William Bay Kompositionen und Arrangements für die unterschiedlichsten Gattungen geschrieben: 20 „Balladen“ (AMA-Nr. 610512), 30 „Konzertstücke“ (AMA-Nr. 610513), 17 „Partiten“ (AMA-Nr. 610514) und 20 „Tongedichte“ (AMA-Nr. 610515). Der Charakter dieser Kompositionen ist lebhaft, gefühlvoll und besinnlich gestaltet. Einzelne Stücke können auch als Technikstudien für den barocken Trompetenstil eingesetzt werden. Unter den 54 „Kirchenliedern“ (AMA-Nr. 610511) finden sich Arrangements zu „Amazing Grace“, „Eine feste Burg“ oder „Lobe den Herren“, aber auch Originalkompositionen, die zu bestimmten Kirchenanlässen gespielt werden können (darunter zwei Trompetenduette).

In allen seinen Kompositionen ist es ein Anliegen des Komponisten Bay, die unterschiedlichen Spieltechniken zu verbessern und dabei die lyrische Seite des Instrumentes herauszuarbeiten, die durch die Verwendung der Trompete als Fanfareninstrument in der Praxis oft in den Hintergrund gerät.