Harry Warren (18931981)

Chattanooga Choo Choo

Der bekannte Glenn-Miller-Hit für Saxophonquintett (S(A)AA(T)TBar)

for: 5 saxophones (SAATBar)

Score, Parts

Item no.677603
Author/ComposerHarry Warren
ArrangerJoachim Farbowsky
Leveladvanced
Release year2018
Publisher/ProducerExklusiv Noten
Producer No.SAX 2003
ISMN9790502052782
16.50 €
incl. VAT plus shipping
Delivery time: 2–3 working days (Germany )
add to watch list

Description

Chattanooga Choo Choo ist ein Swing-Titel von Harry Warren aus den 1940er-Jahren. Er handelt von einer Fahrt mit einer Dampflok von New York City nach Chattanooga in Tennessee. Damals war Chattanooga ein wichtiger Knotenpunkt im Netz der US-Eisenbahn. Glenn Millers Aufnahme des Songs aus dem Jahr 1941 war neun Wochen die Nummer eins in den Billboard-Charts und insgesamt 23 Wochen in den Top 10.

Neben zahlreichen Cover-Versionen wurde der Titel in Großbritannien für den Werbespot eines Schokoriegels benutzt, und Udo Lindenberg machte es 1983 als „Sonderzug nach Pankow“ in Deutschland populär. Der Saxophonist und Arrangeur Joachim Farbowsky arrangierte den Song für Saxophonquintett mit typischer Bigband-Saxophonsatz-Besetzung (aattb). Er orientierte sich hierbei an einer Aufnahme der Originalfassung, in der nicht improvisiert wurde - daher findet man in dieser Version auch keine Soli.

Sein Bemühen war es, den Bigband-Sound ins Quintett zu übertragen. Dem Bariton fällt daher die Rolle des Kontrabasses zu, was sicherlich mit kleinen Anstrengungen verbunden sein kann.

Für diese Ausgabe wurden die erste und dritte Stimme zusätzlich für Sopran- bzw. Altsaxophon transponiert, so dass das Arrangement in verschiedenen Besetzungen spielbar ist. Das Stück macht Laune, und wenn es präzise gespielt wird, geht es ab wie ein ICE…

Content

  • Partitur
  • Part 1: Sopran / Alt
  • Part 2: Alt
  • Part 3: Alt / Tenor
  • Part 4: Tenor
  • Part 5: Bariton