Jacob van Eyck (c.15901657)

Der Fluyten Lust-hof - I

Psalmen, Pavanen, Allemanden, Couranten, Balletten etc.
für Sopranblockflöte

for: Descant recorder

Item no.129157
Author/ComposerJacob van Eyck
EditorThiemo Wind
Leveladvanced
Scope63 pages; 23 × 31 cm
Publisher/ProducerXYZ Uitgeverij
Producer No.XYZ 1013
ISBN9789043143899
17.99 €
Delivery time: 2–3 working days (Germany )
add to watch list

Content

Der Komponist und sein Werk:

" Jonker Jacob van Eyck (um 1590-1657) wurde in Heusden, in der Nähe von ,s-Hertogenbosch (Provinz Brabant) geboren. Er war blind von Geburt an, was möglicherweise erklärt, dass er erst im Jahre 1625 das Elternhaus verließ. In diesem Jahr wurde er als Glockenspieler des Utrechter Domturmes ernannt mit einem jährlichen Gehalt von 350 Gulden. Später hatte er ähnliche Stellen an anderen Utrechter Kirchen und dem Rathaus inne und somit den Status von "Direktor der Glocken-Werke" erhalten. Als Glockenspieler und Sachverständiger für Glocken erfreute van Eyck sich eines großen Rufes. Die Behörden verschiedener holländischer Städte appellierten an seine Fachkenntnis, und Glockenspieler zogen nach Utrecht um bei ihm zu studieren. Sein besonders scharfsinniges Gehör wurde von solchen hervorragenden Intellektuellen wie René Descartes und Constantijn Huygens gerühmt.

Außer den Glocken spielte van Eyck auch die Blockflöte. Im Jahre 1649 wurde sein Gehalt an der St. Janskerk unter der Bedingung erhöht, dass er ,ab und zu am Abend die Spaziergänger auf dem Kirchhof mit den Klängen seines Flötleins' erfreuen würde. Sein virtuoses Blockflötenspiel wurde in verschiedenen Gedichten seiner Zeit gerühmt.

Van Eycks Werke, überliefert worden in Der Fluyten Lust-hof, sind alle für die Blockflöte bestimmt. Es sind hauptsächlich Variationen über bekannte Volkslieder und Psalm-Melodien. Viel kleiner ist die Anzahl freier Kompositionen. In den Variationen werden die Notenwerte einer Melodie zerbrochen, was eine zunehmende Virtuosität zur Folge hat. Die meisten Werke haben hinter dem Titel den Zusatz "gebroocken van J. Jacob van Eyck"..." - Thiemo Wind

Inhalt:

Vorwort zur neuen Ausgabe - Facsimile Preludium of Voorspel

  • Onse Vader in Hemelryck
  • Doen Daphne d'over schoone Maeght
  • Psalm 118
  • Malle Symen (Malsimmes)
  • Psalm 140, ofte tien Geboden
  • Aerdigh Martyntje
  • Pavaen Lachrymae
  • Lavignone
  • Sarabande
  • Rosemont
  • Courant, of Ach treurt myn bedroefde
  • d'Lof-zangh Marie
  • Frans Ballet
  • Stil, stil een reys
  • Fantasia & Echo
  • Geswinde Bode van dc Min
  • Onan ofTanneken
  • Psalm 68
  • 1'Amie Cillae
  • Bravade
  • Psalm 103
  • Van Goosen
  • Si vous mc voules guerir
  • Courante
  • Ghy Ridders in het prachtigh Romen
  • Ballette Gravesand
  • Engels Nachtegaeltje
  • Ach Moorderesse
  • Lanterlu
  • Philis schoone Harderinne
  • Vande Lombart
  • Comagain
  • Courant
  • Tweede Daphne
  • Amarilli mia Bclla
  • Lus dc mi alma
  • Engels Lied
  • Philis quam Philander tegen
  • Al hebben dc Princen haren
  • Tweedc Rosemond
  • Dc zoete Zoomertyden
  • Wilhelmus van Nassouwen
  • Noch een veranderingh van Wilhelmus
  • Meysje wilje by
  • Courantc Mars
  • Appendix: 4. Psalm 118 (1644 version)
  • Kritische Bericht