Fritz Sauter (b.1949)

Die Musikwissenschaft in Forschung und Lehre

Kritik einer bürgerlichen Wissenschaft

Book

Item no.576948
Author/ComposerFritz Sauter
Languagegerman
Scope296 pages; 14.8 × 21 cm
Publisher/ProducerChristoph Pagel
Producer No.9783839183533
ISBN9783839183533
22.00 €
Delivery time approx. 1–2 weeks.
add to watch list

Description

Die Musikwissenschaft präsentiert sich inzwischen mit einer ganzen Palette von Fachrichtungen, in denen spezielle Betrachtungsweisen der Musik institutionalisiert sind: Musikästhetiker übersetzen musikalische Schönheit in Vorstellungen von einer sinn- und bedeutungsvollen Ordnung; Musiktheoretiker konstruieren phantasievolle Modelle einer solchen Ordnung; Musikpsychologen forschen nach kognitiven Mustern zur Erklärung der konstruierten Strukturen; Musiksoziologen beweisen die strukturbedingte Angemessenheit der Musik an den gesellschaftlichen Bedarf nach Sinn und Orientierung; Musikethnologen gewinnen Erkenntnisse über musikalische Ordnung aus echter Mystik und Kosmologie; Musikhistoriker beweisen die historisch verbürgte und unauflösliche Identität von Musik und Sinnstiftung.

Dabei geht jeder Musikwissenschaftler davon aus, dass sein Spezialgebiet oder gar seine spezielle Theorie den entscheidenden Beitrag zur Erklärung der musikalischen Phänomene liefere. Diese Erklärung selbst wird aber systematisch - und systembedingt - Gesichtspunkten der Pflege ideologischer Weltbilder untergeordnet und damit zielsicher verfehlt.

Wie weit die Musikwissenschaft in dieser Hinsicht inzwischen gekommen ist, welche Erwartungen und Anforderungen sie erfüllt und welche nicht, darüber will dieses Buch ausführlich informieren.

Content

  • Kritik einer Bürgerlichen Wissenschaft
  • Teil 1 Die Denkweisen der Musikwissenschaft
  • Teil 2 Wissenschaft im Dienste bürgerlicher Kultur