Scott Joplin (c.18671917), Claude Debussy (18621918)

3 Ragtimes

für Fagott [Violoncello] und Gitarre

for: Bassoon [cello], guitar

Score, Parts

Item no.673090
Author/ComposerScott Joplin, Claude Debussy
ArrangerAnnina Holland-Moritz, Stefan Conradi
Leveladvanced
Scope23 pages; 23 × 30 cm
Duration12 minutes
Release year2017
Publisher/ProducerKunzelmann
Producer No.GM 1928
ISMN9790206205460
21.70 €
Delivery time: 2–3 working days (Germany )
add to watch list

Description

Was Louis Armstrong für den Jazz war, war Scott Joplin für den Ragtime. Er war der erste grosse afroamerikanische Komponist zwischen Klassik und populärer Musik, verband damit damit das weisse und schwarze Amerika und gilt noch heute als König des Ragtime. Joplin bestand stets darauf, dass seine Stücke nicht schnell zu spielen seien, man findet oft als Tempoangabe not fast. Claude Debussy hat sich von Pariser Zirkuskünstlern, die damals vermutlich auch Scott Joplins Ragtime-Musik aus Amerika mitbrachten, zu einigen seiner Kompositionen, unter anderem zu Le petit nègre, das er für Klavier komponierte, inspirieren lassen. Dieses Stück ist eigentlich ein Cakewalk, ein Modetanz, dessen Grundlage aber der Ragtime ist.

Content

  • The Ragtime Dance
  • The easy Winners
  • Le petit nègre