Edward Elgar (18571934)

Pomp and Circumstance

No. 4
March

for: Concert band

Score, Parts

Item no.676389
Author/ComposerEdward Elgar
ArrangerStefan Schwalgin
Leveladvanceddifficult
Dimensions21 × 29.5 cm
Duration5:00 minutes
Release year2017
Publisher/ProducerMusikverlag RUNDEL
Producer No.MVSR 3426
100.00 €
incl. VAT plus shipping
Delivery time: 4–10 working days (Germany )
add to watch list

Description

Die fünf Märsche aus der Reihe "Pomp and Circumstance” op. 39 zählen sicherlich zu den bekanntesten Kompositionen des Briten Edward Elgar. Sie entstanden zwischen 1901 und 1930. Der erste Marsch der Reihe wurde mit seinem Text "Land of Hope and Glory“ so etwas wie die inoffizielle englische Nationalhymne. Auch der Marsch Nr. 4, den Elgar im Jahr 1907 fertigstellte, ist in seiner Anmutung ausgesprochen feierlich und präsentiert eine große Melodie im Trio-Teil. Diese Melodie verwendete Elgar zwei Jahre später nochmals für ein Lied mit dem Titel "The King’s Way“. Im Jahr 1940, während des Zweiten Weltkrieges und bereits nach dem Tod von Edward Elgar erhielt der Marsch Nr. 4 auch einen Text. Der Dichter A. P. Herbert schrieb dafür ein patriotisches Gedicht, dessen Refrain mit den Worten "All men must be free“ (Alle Menschen müssen frei sein) beginnt. Dieser Text, gemeinsam mit Elgars Trio-Melodie wurde als "Song of Liberty“ (Lied der Freiheit) bekannt. Bei der Hochzeit von Prince Charles und Lady Diana diente "Pomp and Circumstance No. 4“ als Auszug. Die beiden schritten zu den feierlichen Klängen durch den langen Mittelgang der St. Paul’s Cathedral hinaus zu der wartenden Menschenmenge.