Johannes Brahms (18331897)

Nänie op. 82

'Auch das Schöne muss sterben'
Breitkopf Urtext

for: Mixed choir (SATB), orchestra

Piano reduction (Urtext edition)

Item no.284906
Author/ComposerJohannes Brahms
Languagesgerman, english
Scope24 pages; 19 × 27 cm
Duration15 minutes
Release year2002
Publisher/ProducerBreitkopf & Härtel
Producer No.EB 6074
ISMN9790004165935
9.90 €
In stock. Delivery time: 1–2 working days (Germany )
add to watch list

Description

Besetzung: Chor: SATB – 2.2.2.2. – 2.0.3.0. – Pk – Hfe – Str

Bei der literarischen Gattung „Nänie“ handelt es sich um einen Klagegesang aus der klassischen Antike. Brahmsʼ Nänie op. 84 ist ein Requiem auf den Maler Anselm Feuerbach (1829–1880), den Johannes Brahms außerordentlich schätzte. Nach einem ersten Entwurf im Sommer 1880 vertonte Brahms Schillers Gedicht „Nenie“ (erst bei den Druckvorbereitungen änderte Brahms die Schreibweise in „Nänie“) jedoch erst ein Jahr später, als er sich in Preßbaum bei Wien aufhielt.

Die erste Aufführung am 3. Dezember 1881 in Zürich dirigierte Brahms selbst. Das Werk ist Henriette Feuerbach, der Mutter des Künstlers, gewidmet.