Wenger, Beat

Hooks and More

Fit to Jam + 2 CDs

for: Instrument in C (high and low), B-flat or E-flat (flute /violin /clarinet /saxophone /trumpet /horn /trombone /guitar /keyboard /piano /bass)

Music score, Playback-CD

Item no.312630
Author/ComposerWenger, Beat
Leveleasy
Scope46 pages; 21 × 30 cm
Publisher/ProducerChili Notes
Producer No.CHILI 9905
ISBN9783941661196
ISMN9790501623174
24.95 €
Delivery time: 2–3 working days (Germany )
add to watch list

Content

So gut wie alle Saxophonisten träumen bereits vom ersten Ton an davon, die Kunst des Improvisierens zu erlernen: einfach drauflos spielen, seinen Gefühlen den richtigen Sound verleihen, sich ausdrücken und dabei mit anderen zusammen spielen ... dabei kann das so einfach sein!

Beat Wenger, Autor der erfolgreichen Saxophonschule "Das beinharte Saxophontraining - Härte I-III", legt mit seinem Band "Hooks and More" ein bestechend einfaches und motivierendes Konzept vor, das es dem Schüler bereits vom ersten Ton an ermöglicht, zu improvisieren. Ja, das geht! Und zwar mit langen Tönen über eine Tonart, während die aus Top-Musikern der Schweizer Musikszene zusammengesetze Band verständnisvoll-genial über einen Akkord spielt, als handelte es sich um einen Chartbreaker. Wenn man dann einige Tonarten geübt hat, beginnt Wenger damit, kleine Stücke vorzustellen, die ausschließlich aus so genannten "Hook-Lines" bestehen, auf Deutsch am besten Ohrwurm genannt. Jeder Takt (oder manchmal auch Zweitakter, nicht mit dem gleichnamigen Motorenkonzept zu verwechseln!) stellt einen solchen Ohrwurm dar, der im darauf folgenden laaaangen Improvisationsteil variiert werden soll, bis der Schüler aus nur einem Takt ein komplettes kleines Solo "gebacken" hat. Dann kommt der nächste Takt dran, dann kann man ja mal beide verschmelzen und so geht es munter voran, bis auch noch der letzte Vorbehalt beseitigt ist: Improvisieren ist einfach!

Auf gleich zwei Play-Along-CD's hat Beat Wenger unterschiedliche Stilistiken vereint, so dass man von Ballade bis Blues, von Reggae bis Pop allem mal begegnet, was Spaß macht und nicht dem klassischen Bild von "Jazz" entspricht - absolut ideal für Jugendliche und Junggebliebene!