Anton Arenski (18611906)

Quartett

Für Violine, Viola und zwei Violoncelli
op. 35

for: Violine, Viola, Violoncelli

Stimmen-Set

Item no.211302
Author/ComposerAnton Arenski
Leveldifficult
Scope15 pages; 23 × 30.5 cm
Publisher/ProducerWollenweber
Producer No.WW 53
34.00 €
Delivery time: 2–3 working days (Germany )
add to watch list

Content

Beschreibung:

Ohne Zweifel stehen die Kammermusikwerke von Arensky unter dem Einfluss von Tschaikowsky. das zweite, 1894 veröffentlichte Streichquartett op. 35 - abweichend von der üblichen Besetzung - für Violine, Viola und zwei Violoncelli, ist ein typisch russisches Werk. Dem Andenken an Tschaikowsky gewidmet, verleiht der Komponist durch diese wohl von tschaikowsky erstmals verwendete "In memorian"- Widmung dem Werk die besondere Bedeutung eines Requiems.

Der erste Stz beruht auf einem psalmodierenden Thema aus der altrussischen Kirchenmusik. Der zweite Satz bildet Variationen über das Thema des Kinderlieds Tschaikowskys "Als noch ein Kind war Jesus Christ". Im letzten Satz schließlich wird ein Thema der russischen Totenmesse als langsame Einleitung und das bewegte Thema des zur russischen Krönungshymne gewordenen Volksliedes "Slava" in teilweise fugierter Satzweise wirkungsvoll verarbeitet.