Antonín Dvořák (18411904)

Zigeunermelodien op. 55

Bärenreiter Urtext

für: Singstimme (hoch), Klavier

Notenbuch (Urtext)

Artikelnr.674555
Autor/KomponistAntonín Dvořák
HerausgeberVeronika Vejvodova
Schwierigkeitmittel
Sprachendeutsch, englisch, tschechisch
Umfang37 Seiten; 23,0 x 30 cm
Erscheinungsjahr2018
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.BA 10431
ISMN9790260107786
16,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Den Liederzyklus Zigeunermelodien op. 55 nach Texten des tschechischen Dichters Adolf Heyduk hat Dvorák zu Beginn des Jahres 1880 komponiert, und zwar auf Wunsch des aus Böhmen stammenden Tenors und Mitglieds der Wiener Hofoper Gustav Walter, dem der Zyklus auch gewidmet ist. Die Herausgeberin Veronika Vejvodová hat für die Urtext-Ausgabe als Hauptquelle den Erstdruck verwendet. Die Edition erscheint in zwei Ausgaben, einer für hohe und einer für tiefe Stimme.

Inhalt

  • Als die alte Mutter
  • Darf des Falken Schwinge
  • Ei ei wie mein Triangel
  • In dem weiten breiten
  • Mein Lied ertönt ein Liebespsalm
  • Reingestimmt die Saiten
  • Rings ist der Wald so stumm und still