Hugo Distler (19081942)

Mörike-Chorliederbuch op. 19

Gesamtausgabe: Teil 1-3 (BA 1516-1518)
– Staffelpreise auf Anfrage –

für: Chor

3 Chorpartituren

Artikelnr.115019
Autor/KomponistHugo Distler
Schwierigkeitmittel
Sprachedeutsch
Umfang94/28/32 Seiten; 19,0 x 27 cm
Erscheinungsjahr2002
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.BA 1515
ISMN9790006411245
27,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Uraufführung am 26. Juni 1939 in Graz, „Fest der deutschen Chormusik“: Chor der staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart, Leitung Hugo Distler

Inhalt

  • Agnes: Rosenzeit! wie schnell vorbei
  • An Philomele: Tonleiterähnlich steiget dein Klagegesang
  • Auf dem Spaziergang: Vierfach Kleeblatt (Kanon)
  • Das verlassene Mägdlein: Früh, wann die Hähne krähn
  • Denk' es, o Seele: Ein Tännlein grünet wo, wer weiß
  • Der Feuerreiter: Seht ihr am Fensterlein dort
  • Der Gärtner (1. Fassung): Auf ihrem Leibrösslein (Kanon)
  • Der Gärtner (2. Fassung): Auf ihrem Leibrösslein
  • Der Gärtner (3. Fassung): Auf ihrem Leibrösslein
  • Der Knabe und das Immelein: Im Weinberg auf der Höhe
  • Der Liebhaber an die heiße Quelle zu B.: Du heilest Den und tröstest Jenen
  • Die Soldatenbraut: Ach, wenn's nur der König wüßt'
  • Die Tochter der Heide (1. Fassung): Wasch dich, mein Schwesterchen
  • Die traurige Krönung: Es war ein König Milesint
  • Ein Stündlein wohl vor Tag: Dieweil ich schlafend lag
  • Er ist's: Frühling lässt sein blaues Band
  • Erstes Liebeslied eines Mädchens: Was im Netze? Schau einmal!
  • Frage und Antwort (1. Fassung): Fragst du mich, woher die bange Liebe. Frauenchor: Die Tochter der Heide (2. Fassung): Wasch dich, mein Schwesterchen
  • Frage und Antwort (2. Fassung): Fragst du mich, woher die bange Liebe
  • Gebet (1. Fassung): Herr, schicke, was du willt
  • Gebet (2. Fassung): Herr, schicke, was du willt
  • Gemischter Chor: Vorspruch: Wer die Musik sich erkiest
  • Handwerkerlied: Seid ihr beisammen all?
  • Jedem das Seine: Aninka tanzte vor uns im Grase
  • Jung Volker (Gesang der Räuber): Jung Volker, das ist unser Räuberhauptmann
  • Jung Volkers Lied: Und die mich trug im Mutterleib
  • Jägerlied (1. Fassung): Zierlich ist des Vogels Tritt im Schnee
  • Jägerlied (2. Fassung): Zierlich ist des Vorgels Tritt im Schnee
  • Kinderlied für Agnes: Dort an der Kirchhofmauer
  • Lammwirts Klagelied: Da droben auf dem Markte
  • Lebewohl, du fühlest nicht, was es heißt
  • Lieb in den Tod: Uffem Kirchhof am Chor blühet e Bloholder-Strauß
  • Lied eines Verliebten: In aller Früh, ach lang vor Tag
  • Lied vom Winde: Sausewind, Brausewind!
  • Mausfallensprüchlein: Kleine Gäste, kleines Haus
  • Männerchor: Der Tambour: Wenn meine Mutter hexen könnt'
  • Nimmersatte Liebe: So ist die Lieb'!
  • Ritterliche Werbung: Wo gehst du hin, du schönes Kind
  • Schön Rohtraut: Wie heißt König Ringangs Töchterlein
  • Sehnsucht: In dieser Winterfrühe
  • Storchenbotschaft: Des Schäfers sein Haus
  • Suschens Vogel (1. Fassung): Ich hatt' ein Vöglein (Kanon)
  • Suschens Vogel (2. Fassung): Ich hatt' ein Vöglein
  • Um Mitternacht: Gelassen stieg die Nacht ans Land
  • Verborgenheit (1. Fassung): Lass, o Welt, o lass mich sein!
  • Verborgenheit (2. Fassung): Lass, o Welt, o lass mich sein
  • Wanderlied: Entflohn sind wir der Stadt