Johannes Brahms (18331897), Aribert Reimann (*1936)

Fünf Ophelia-Lieder

für Singstimme und Streichquartett
transkribiert von Aribert Reimann

für: Singstimme, 2 Violinen, Viola, Violoncello

Partitur, Stimmen

Artikelnr.148247
Autor/KomponistJohannes Brahms, Aribert Reimann
TextWilliam Shakespeare
Sprachendeutsch, englisch
Umfang20 Seiten
Dauer5:00 Minuten
Erscheinungsjahr1998
Verlag/HerstellerSchott Music
Hersteller-Nr.ED 8836
ISMN9790001123358
25,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Another collection in the series of arrangements of lieder of the German Romantik for voice and string quartet by Reimann (6 Songs Op. 107 by Robert Schumann, ED 8329 and Franz Schubert's Mignon, ED 8466, have already been published). The nearly aphoristic Ophelia-songs keep closely to Brahms' original - a different compositional approach to the one in the Mendelssohn adaptation below, where songs and fragments are interspersed with longer, deliberately contemporary intermezzi and the whole forms an extended cycle.

Inhalt

  • I Andante con moto „Wie erkenn' ich dein Treublieb“
  • II Andante „Sein Leichenhemd weiß wie Schnee“
  • III Allegretto „Auf morgen ist Sankt Valentins Tag“
  • IV Andante „Sie trugen ihn auf der Bahre bloß“
  • V Andante con moto „Und kommt er nicht mehr zurück?“