Johann Sebastian Bach (16851750)

Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust BWV 170

Kantate zum 6. Sonntag nach Trinitatis
STUTTGARTER BACH AUSGABEN
Urtext

für: Singstimme (Alt), Orgel (obl.), Orchester, Basso continuo

Klavierauszug (Urtext)

Artikelnr.606574
Autor/KomponistJohann Sebastian Bach
TextGeorg Christian Lehms
HerausgeberDaniela Wissemann-Garbe
KlavierauszugPaul Horn
Sprachendeutsch, englisch
Umfang24 Seiten; 19,0 x 27 cm
Dauer24 Minuten
Entstehungsjahr1726
Erscheinungsjahr2012
Verlag/HerstellerCarus Verlag
Hersteller-Nr.CV 31.170/03

Beschreibung

Die Kantate Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust für Alt solo hat Bach zum 6. Sonntag nach Trinitatis 1726 komponiert. Sie entstammt damit seinem dritten Leipziger Kantatenjahrgang, in dem er in zahlreichen individuellen Lösungen nach neue Ausdrucksmöglichkeiten trachtete. Ihr unverwechselbares Kolorit erhält diese Kantate durch ihre ungewöhnliche Instrumentation. Während die Solostimme in der ersten Arie, von Streichern und Oboe d'amore begleitet wird, steht ihr in der zweiten eine zwei Manuale virtuos nutzende Orgel zur Seite, gestützt allein durch ein "Bassettchen" der hohen Streicher; die im Text beklagte Gottesferne zeigt sich hier im Fehlen eines Basses.

In der dritten Arie hat Bach die Besetzung des ersten Satzes wieder aufgegriffen, aber um ein zusätzliches Soloinstrument erweitert. Allerdings musste dies offenbar noch vor der ersten Aufführung durch die obligate Orgel ersetzt werden. Erst für eine späte Wiederaufführung griff Bach auf seinen ursprünglichen Plan zurück und wies die Partie einer Traversflöte zu. Die vorliegende Edition bietet beide Varianten.

Besetzung: Solo A, Obda, Org obl, (Fl), 2 Vl, Va, Bc

Bibelstelle: Matth 5,20-26