Filtern

Gerald Schwertberger

Der in Niederösterreich geborene Schwertberger studierte Deutsch und Geschichte sowie Klavier, Blockflöte, Gitarre, Gesang und Tonsatz an der heutigen Musikuniversität Wien. Ein bedeutender Abschnitt seines Lebens begann 1977 mit dem achtjährigen Aufenthalt in Guatemala mit seiner Familie, wo er am „Instituto Austriaco“ die Fächer Deutsch, Musikerziehung, Chor und Orchester unterrichtete.

Er war Lehrbeauftragter am Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten, Autor der Oberstufen-Musiklehrbücher „Klangwelt-Weltklang“, Chef des Verbandes der Schulbuchautoren, einflussreicher Aufklärer über das Kopierverbot geschützter Werke und vieles mehr. Auch nach seiner Pensionierung war er unermüdlich für die musikalische Jugend tätig und schuf Stücke für Jugendorchester und variabel besetzte Ensembles.