Filtern

Ernst-Thilo Kalke

Ernst-Thilo Kalke studierte an der Musikhochschule in Stuttgart Komposition bei Philipp Mohler und als Nebenfächer Klavier und Oboe. Sein musikalischer Werdegang verlief stets zweigleisig. Einerseits spielte er in vielen Orchestern und Kammermusikgruppen Oboe. Dort hatte er Gelegenheit, seine an der Musikhochschule erworbenen Kenntnisse in Komposition und Bearbeitung praktisch zu erproben. Andererseits faszinierte ihn schon als Junge die musikalische Freiheit und kreative Entfaltungsmöglichkeit, die der Jazz bietet. Deshalb spielte er auch gerne als Pianist in Jazzcombos und Jazzbigbands mit, wann immer sich die Gelegenheit dazu bot. Vor allem aber schrieb er für solche Gruppen eine Vielzahl von Kompositionen und Arrangements.

Im Laufe der Jahre lernte er immer mehr Blechbläser aus dem Orchesterbereich E-Musik kennen, die zur Abwechslung und Entspannung auch gerne unterhaltende Stücke spielen wollten, ohne dabei aber direkt ins Triviale abzusteigen. So entstanden Stücke für verschiedene Blechbläsergruppierungen, darunter auch BRASS-TENTETTE in der Art des unvergessenen Phil Jones-Ensembles. Mitte der 80er Jahre Begegnung mit Hans Rode, einem Dirigenten verschiedener Akkordeon- und Blas-Orchester. Auf seine Anregung hin entstanden seither viele Kompositionen für Akkordeon-Orchester in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, die sich steigenender Beliebtheit erfreuen.