Antonín Dvořák – Noten, Partituren, Play-Alongs

„Der Kerl hat mehr Ideen als wir alle. Aus seinen Abfällen könnte sich jeder andere die Hauptthemen zusammenklauben.“ Dieses berühmte Zitat über Antonín Dvořák stammt von seinem Freund und Förderer Johannes Brahms.

Tatsächlich zeichnen sich die Werke des böhmischen Komponisten besonders durch ihren melodischen Reichtum aus. Auch die rhythmischen Eigenheiten der Volksmusik seiner Heimat bezog Dvořák in seine Musik mit ein.

Als Vertreter eines musikalischen „Nationalstils“ hielt man ihn für besonders geeignet, beim Aufbau des amerikanischen Musiklebens mitzuwirken. Während der zweieinhalb Jahre, die er am New Yorker Konservatorium unterrichtete, entstanden seine bekanntesten Werke: die Sinfonie Aus der Neuen Welt, das Amerikanische Streichquartett und das Cellokonzert.

Antonín Dvořák komponierte Werke aller Gattungen: