Tomaso Albinoni (16711751)

Concerto F-Dur

eingerichtet für Blockflötenensemble AAAT(B)

für: 4 Blockflöten (Quartett)

Einzelstimme Tenorblockflöte

Artikelnr.683465
Autor/KomponistTomaso Albinoni
BearbeiterUlrich Herrmann
Umfang6 Seiten; 23,0 x 30 cm
Erscheinungsjahr2012
Verlag/HerstellerHeinrichshofen
Hersteller-Nr.N 3776-BFL-T

Beschreibung

Das vorliegende schwungvolle Concerto ist ursprünglich für Trompete, 3 Oboen, Fagott und Basso continuo komponiert und steht im Original in C-Dur. Im Kern ist es aber ein vierstimmiges Werk, da entweder die Trompete mit einer der Oboen oder 2 der Oboen die gleichen Noten spielen. Die Fagottstimme entspricht der Baßlinie des Continuos.

Da bei einer Wiedergabe mit Blockflöten der Reiz der verschiedenen Klangfarben nicht gegeben ist, ergab sich die Reduzierung auf vier Stimmen zwangsläufig. Die Transposition nach F-Dur ermöglicht die bequeme Wiedergabe mit Blockflöten, wobei die 1. Stimme mit Alt- oder Sopraninoblockflöte gespielt werden kann. Beim Einsatz der Sopraninoblockflöte bekommt das Werk einen sehr "strahlenden", farbigen Klang. Aber auch die Wiedergabe mit Altblockflöten ist gut möglich und klingt überzeugend.

Die Baßstimme kann auf einer Großbaßflöte, Baßflöte oder auch auf einer Tenorblockflöte gespielt werden. Die Wiedergabe auf einer Großbaß- oder Baßflöte ist zu bevorzugen. (Ulrich Herrmann)