Stretta im Gespräch mit Bernard Janssen

Stretta Music sprach mit Bernard Janssen über das neue Buch “Piano-Akkorde Schritt für Schritt”

Zu Beginn bitte kurz ein paar Worte zu Ihnen selbst, Herr Janssen:

Ich bin Pianist, Klavierstimmer und Klavierlehrer, war lange Jahre als Pianist mit Stilrichtung Barpiano und Jazz tätig und habe in dieser Zeit nationale und internationale Erfahrungen gesammelt. Zusammen mit verschiedenen Musikern habe ich in verschiedensten Ensembles musiziert und Musikstücke für Piano arrangiert. In den letzten Jahren habe ich mich dann hauptsächlich auf den Klavierunterricht spezialisiert.

660342_zoom-00

Woher kam die Idee zu dem Buch “Piano-Akkorde Schritt für Schritt”? Gab es einen bestimmten Anlass, vielleicht auch aus der Sicht als Klavierlehrer?

Die Idee dieses Praxisbuch der Piano-Akkorde zu schreiben und meinen Schülern das freie Klavierspiel näherzubringen hatte ich schon lange. Durch den Klavierunterricht lernte ich Uwe Scheid kennen. Uwe Scheid spielt seit seinem siebten Lebensjahr Klavier. Nach langer Pause hat er das Klavierspielen im Erwachsenenalter wieder begonnen und war immer fasziniert von dem Gedanken, sich ans Klavier zu setzen und frei, ohne Noten oder nach Leadsheets zu spielen. Zusammen mit mir ergab sich nun die wunderbare Gelegenheit ein solches Buch sowohl aus Sicht des Klavierlehrers als auch des Klavierschülers zu schreiben.

660342_zoom-04

Was ist neu oder ganz einfach anders an diesem Arbeitsbuch? Gibt es einen bestimmten Aufbau?

Bis heute gibt es nur ganz wenige Klavierschulen oder Harmonielehrbücher, die die Basis des freien Klavierspiels, nämlich die Akkorde und Akkordsymbole so umfassend und anschaulich darstellen. Neu ist sicher auch dass das Buch aus der Sicht des Lehrers und des Schülers geschrieben wurde und dadurch gleich auch die gute Verständlichkeit meiner Ideen überprüft werden konnte. Was auch neu ist, dass wir den Akkord in den Mittelpunkt gestellt haben und zielgerichtet die für die Akkorde notwendige Theorie erklären. Unser Buch ermöglicht einer großen Zahl verschiedenster Musikliebhaber einen optimalen Einstieg in die Welt der Akkorde, Spielen nach Leadsheets und den Start in die Improvisation.

Kann jeder damit lernen frei am Klavier nach Akkorden bzw. anhand eines Leadsheets zu begleiten?

Das war unser Anliegen und Bestreben. Wir hoffen und denken ja!

Eine tolle Idee ist auch der “Akkorde-Aufsteller fürs Klavier”. Was hat es damit genau auf sich?

660343_zoom-00

Der Akkordaufsteller Basisakkorde ist gestaltet wie ein Aufstellkalender. Sie können ihn direkt auf ihr Instrument stellen und sehen kompakt und auf einen Blick die 4 wichtigsten Basisakkorde jeder Tonart in Bild und Notation mit den jeweiligen Akkordsymbolen. Für jede Tonart sind auch die tonleitereigenen Akkorde in Dur und Moll angegeben.

6 Abschließend die Frage: Stehen schon weitere Ideen im Raum? Ein zweiter Band vielleicht?

Wir sind gerade dabei eigene Tutorials zu erarbeiten mit praktischen Beispielen. Ein zweiter Band ist momentan nicht geplant. Eine Idee wäre ein Buch über die schrittweise Umsetzung von Leadsheets in originelle und anspruchsvolle Klavierarrangements. Hier würden wir uns wünschen ein Feedback unserer Leser zu bekommen, ob das auch für sie interessant wäre.

Herzlichen Dank und viel Erfolg weiter mit “Piano-Akkorde Schritt für Schritt“.

Stretta im Gespräch mit Tjark Baumann

Stretta sprach mit dem Komponisten, Sänger und Chorleiter Tjark Baumann, über dessen “Missa 4 you(th)” für gemischten Chor, welche kürzlich erschienen ist.

Baumann_Foto (1)

Stretta: Wie bist du zur Musik / zum Komponieren gekommen?

T. Baumann: Die ersten Melodien hab ich mir auf dem Fahrrad auf der Fahrt von meinen Klavierstunden als Schüler ausgedacht. Leider habe ich die Melodien schnell wieder vergessen und auch selten eine aufgeschrieben. Das hat sich dann mit ca. 18 Jahren geändert, da habe ich die ersten Gehversuche als Komponist auf dem Klavier gemacht. Zeitgleich habe ich angefangen für meine Band Songs selber zu schreiben. Klassik und Pop waren schon damals zwei durchaus bekannte und gleichermassen geliebte Welten, die auch immer wieder den Weg zueinander gefunden haben.

Stretta: Worum geht es in deinem neuen Werk der “Messa 4 you(th)“?

T. Baumann: Die Messe habe ich begonnen, als ich als Berufsanfänger einen Schulchor an einem Berufskolleg übernommen habe. Die Jugendlichen hatten es nicht alle wirklich gut getroffen in ihrem Leben, aber das Singen hat Ihnen Spaß gemacht. Da es einmal im Jahr einen Abschlussgottesdienst gab, habe ich das Kyrie Eleison als Textgrundlage genommen und eine Chormusik geschrieben, die schnell ins Ohr geht und sowohl den Geschmack der Jugendlichen als auch der Älteren trifft. Das war der Start.

Baumann_Foto (2)

Stretta: Für welche Besetzung ist die Messe geschrieben?

T. Baumann: Die Messe ist geschrieben für vierstimmigen Chor, also 3 Frauenstimmen und eine Männerstimme, in dieser Besetzung klingt sie am schönsten. Sie ist aber auch so komponiert, dass auch Chöre mit weniger Stimmen und Mitgliedern alle Teile singen und musizieren können. Als Begleitung ist ein vollständiger und gut spielbarer Klaviersatz notiert. Darüber stehen die Harmonien bzw. Akkorde. Damit können Gitarristen, Bassisten und Keyboarder dazu spielen. Ab April sind die ausnotierten Begleitstimmen für den kompletten Bandsatz, d.h. Gitarre, Bass, Schlagzeug, 2. Keyboard und Saxophon erhältlich.

Stretta: Was ist dir bei einer Aufführung der Messe besonders wichtig?

T. Baumann: Natürlich die Anmeldung bei der GEMA…!! Nein…Scherz, am wichtigsten ist mir, dass die Begeisterung für das Singen und die “Message” rüberkommt. Ich hab mich bemüht, die Messe gut singbar zu schreiben, auch für Menschen, die vielleicht gerade erst anfangen sich für das Singen zu interessieren, in einem Jugendchor etwa, oder in einem Schul- oder Kirchenchor, das ist ganz egal. Singen ist etwas großartiges und Identität- und Gemeinschaftsstifendes. Dazu wollte ich einen Beitrag schreiben, wenn das rüberkommt ist die Aufführung sicher für alle ein großartiges Erlebnis!

DSCF5117

Stretta: Was sind deine nächsten Projekte in 2016?

T. Baumann: Mein größtes Projekt ist gerade 6 Monate alt und kriegt schon die ersten Klavierstunden von mir. Beruflich geht es nach dem großen Erfolg der Stimmbilder (Link siehe unten) mit den Stimmbilder 2 weiter. An einem Kompositionswettbewerb für Chor werde ich teilnehmen und der “Knabe im Moor” wird aufgenommen. Zunächst aber steht erstmal die Uraufführung der “Missa 4 you(th)” am 10.4. in Hamm in Westfalen an, worauf ich mich schon sehr freue!

Stretta: Ein abschließender Satz?

T. Baumann: Ich wünsche allen Musikern viele wundervolle Momente beim Proben und Aufführen der “Missa 4 you(th)”!

Stretta: Herzlichen Dank dir für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg und Freude beim Komponieren und Musizieren!

Das Gespräch führte Tim Wendhack

Hier geht´s zu den Noten der Messe: http://www.stretta-music.com/…/baumann-missa-4-youth-nr-656…

Hier zu dem Buch “Stimmbilder”: http://www.stretta-music.com/…/tjark-stimmbilder-nr-499109.…

Groovige Weihnachtsmesse für Chor!

649607_zoom-00Aus Hamburg erreicht uns passend zu den ersten Proben für die Weihnachtskonzerte ein neues Werk von Hanjo Gäbler, Miriam Schäfer und Danny Plett: Die Weihnachtsmesse – eine moderne Interpretation der Weihnachtsgeschichte im Gospel-Stil.

Die drei Filmmusiker und Chorkomponisten haben hier eine unterhaltsame und musikalische Weihnachtsgeschichte entworfen, die wunderbar auf die Festtage einstimmt. Wer also noch nach einem passenden Stück für sein Chorkonzert im Dezember sucht, sollte sich das nicht entgehen lassen. → weiterlesen

CD-Tipps: Gute Musik für Kinder

Wenn sich in diesen Tagen wieder die Blechlawinen Richtung Süden bewegen, stehen viele Eltern vor der gleichen Frage: wie hält man die Kleinen während der Autofahrt bei Laune? Wir haben eine Lösung!

Zum 10. Mal wird im September diesen Jahres der begehrte Medienpreis “Leopold” für “Gute Musik für Kinder” auf CD, CD-ROM und DVD vergeben. Die 19 nominierten Produktionen dürfen bereits jetzt mit dem Prädikat “Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen” werben und sind absolut hörenswert. Schöne Geschichten, untermalt mit teils klassischer, teils lustiger Musik und das für alle Altersstufen von 1 – 13 Jahren.

Alle CD’s sind selbstverständlich über Stretta erhältlich und hier zu finden: Gute Musik für Kinder.

In diesem Sinne: ein schönes, sonniges Wochenende und einen entspannten Sommerurlaub!

644304_zoom-00

VdM-News: Kopieren von Noten in Musikschulen

Im Rahmen der Rückschau auf den diesjährigen Kongress in Münster (8.-10. Mai) berichtet der Verband deutscher Musikschulen (VdM) unter anderem von einer neuen Protokollerklärung zum Kopieren von Noten in Musikschulen.

Diese Erklärung ist das Resultat eines Gespräches zwischen dem VdM, der VG Musikedition und der GEMA, welches bereits im Vorfeld des Kongresses stattgefunden hatte. Dabei wurden diverse Themen und Vertragsangelegenheiten abgestimmt. Beispielsweise wurde im Einvernehmen zwischen VdM und der VG Musikedition festgehalten, dass Musikschulen keine Dokumentationen über die vervielfältigten Werke und Ausgaben erstellen müssen und für die Lehrkräfte und -einrichtungen kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand durch die Unterzeichnung eines Lizenzvertrages entsteht. Diese und weitere Informationen innerhalb der Protokollerklärung, die dem Gesamtvertrag als verbindliche Anlage beigelegt wurde, sollen den Musikschulen künftig als Leitfaden dienen.

2015-05-08 10.30.20Besonders Hervorgehoben wird im Rückblick auf den VdM-Kongress auch die sehr erfolgreiche Fachausstellung, auf welcher Stretta Music mit dem neuen Messestand ebenfalls vertreten war.

 

 

Nachruf auf Slavko Avsenik

101906_zoom-00Jeder, wirklich jeder ordentliche Akkordeonschüler begegnet früher oder später ihm und seinen “Original Oberkrainern”: Slavko Avsenik, der Erfinder und unangefochtene König der Oberkrainer Musik, ist tot. Er starb gestern im Alter von 85 Jahren in seiner slowenischen Heimat. Nicht nur den Akkordeonisten hinterlässt er ein ganzes Genre volkstümlicher Instrumentalmusik.
Wer ihn durch seine beliebten Werke in Erinnerung behalten möchte, wird natürlich in unserem Shop fündig:
http://www.stretta-music.com/search/…

Stretta Music beim “3. Hessischen Musikschulfestival”

Am 13. und 14. Juni gestalteten neun hessische Musikschulen beim “3. Hessischen Musikschulfestival” in Hochheim ein spannendes musikalisches Wochenende. Auch Stretta durfte als Aussteller und Sponsor dabei sein!

Stretta Music

Angeboten wurden unter anderem Workshops für Querflöten, Geigen sowie ein “Drum Circle”, bei dem auch musikalische Laien begeistert mittrommeln konnten. In verschiedenen Konzertblöcken durften sich Eltern und Freunde dann vom Können der jungen Musikschüler überzeugen und als absolutes Highlight fand am Samstag Nachmittag das Konzert mit dem Thema “Musical Excursions” des Konzertpianisten David Andruss statt. Die Zuhörer konnten nicht nur der wundervollen Musik lauschen, sondern lernten gleichzeitig auf unterhaltsame Art und Weise auch etwas über die Kompositionstechniken von Mozart, Beethoven und Mendelssohn.

Alles in Allem also ein sehr schönes, musikalisches Wochenende!

Gruppenfoto der jungen Musiker(innen)

 

 

Piano Adventures – die erfolgreichste Klavierschule kommt nach Europa!

Was haben Amseln und Gorillas mit Klavierspielen zu tun? Für die meisten Klavierschüler in Nordamerika, aber auch in Korea, China und Südamerika sehr viel.

Mit kindgerechter Gestaltung und einem seit über 20 Jahren immer weiter entwickelten Konzept hat sich das Ehepaar Nancy und Randall Faber aus den USA weltweite Anerkennung erarbeitet. Nun sollen auch europäische Schüler in den Genuss dieser bewusst kleinschrittig angelegten Reihe kommen. Mit den “Piano Adventures” entdeckt man das Instrument und die Musik unter anderem durch metaphorische Darstellungen wie Amseln, die auf der Tastatur auf und ab nach den Tasten picken oder Gorillas, welche mit ihren schweren Armen den vollen Klang des Instrumentes hervorrufen.

Das Stretta Team nahm auf der Frankfurter Musikmesse im April 2015 die dort brandneu präsentierten deutschen und niederländischen Ausgaben der „Piano Adventures“ in Augenschein, als sich ein äußerst freundlicher Herr dazugesellte und höflich vorstellte. Kein geringerer als Randall Faber persönlich war nach Deutschland gekommen, um den Startschuss für die neuen Ausgaben seiner Schule auf Deutsch und Niederländisch zu begleiten. Neben einem sehr netten Gespräch gab es natürlich auch ein Erinnerungsfoto, das wir gerne mit Ihnen teilen möchten!20150415_152352Angeregt durch die Kontaktaufnahme auf der Messe erhielt Stretta Music nun Besuch von Christiane Maier von hessischen Landesmusikschulverband und David Andruss, als Pianist und Arrangeur selbst an den Begleit-CDs zu den Heften beteiligt. Zum unmittelbar bevorstehenden Verkaufsstart der „Piano Adventures“ auf deutsch gab Andruss im Gespräch, aber auch mit Beispielvideos und direkt am Flügel eíne exklusive Einführung in das Konzept und die Ausgaben der Reihe, deren Bände 1 und 2 in Kürze im Stretta Shop erhältlich sein werden!

Weitere Videos von der Präsentation der Piano Adventures durch David Andruss auf unserem youtube-Kanal:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLiTIjcbMgIBcluZJGK04Ry5f-IlIpjAHx

VdM-Kongress in Münster 2015

2015-05-08 10.30.27Mit der Teilnahme am Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) in Münster boten sich für das Stretta Team in mehrfacher Hinsicht erfreuliche Eindrücke.

Vom 8. bis 10. Mai wurden unter dem Motto „MusikLeben – Erbe.Vielfalt.Zukunft“ Vorträge gehalten, Diskussionen geführt und in Fortbildungen gelehrt, worüber im Bereich der Musik derzeit bildungspolitisch und pädagogisch zu sprechen ist. Diese Atmosphäre des angeregten Austauschs über die bestmögliche Förderung des musikalischen Nachwuchses und die essentielle Einindung der Musik in Bildung und Erziehung waren auch für Stretta Music sehr anregend, da wir sowohl Musikpädagogen als auch Schüler zu unserem Kundenkreis zählen dürfen.

Umgekehrt, so der subjektive Eindruck, war es auch für eben diese Kunden eine sehr angenehme Erfahrung, am nagelneuen Messestand unserer Firma einmal in persönlichen Gesprächskontakt zum Stretta Team zu treten. Diese zahlreichen Gespräche mit unseren Kunden von Angesicht zu Angesicht gehören für uns zu den herausragenden Erinnerungen an dieses Wochenende in Münster.Natürlich war die Veranstaltung auch eine ideale Plattform, um dem dortigen Publikum unsere neue Herzensangelegenheit näher zu bringen: Den Stretta Music Contest.

Unverkennbar wurden die Besucher an unserem Stand auf den Online-Musikwettbewerb aufmerksam gemacht und reagierten darauf mit großer Aufmerksamkeit und sehr viel Interesse an diesem Projekt. Über so viel positives Feedback gleich zur ersten Ausgabe des Stretta Music Contest können wir uns nur freuen!

2015-05-08 10.30.202015-05-09 09.02.36

„Meet the stars“ – Stretta auf der Musikmesse 2015

Gleich zwei internationale Größen am Klavier haben den Besuch von Stretta auf der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt am Main bereichert. Kein geringerer als Lang Lang stellte am 16.4.2015 seine fünfbändige Reihe „mastering the piano“ vor, die als gemeinschaftliche Publikation von Faber Music und Edition Peters nun auch auf deutsch erschienen ist.
Der Andrang war natürlich entsprechend groß, einen Blick auf den Weltstar zu erhaschen und die Präsentation seiner Klavierschule aus möglichst kurzer Entfernung verfolgen zu können. Stretta Music war für Sie ganz nah dabei, als Lang Lang „mastering the piano“ persönlich dem deutschsprachigen Publikum vorstellte.

Einen Tag zuvor durfte die Delegation von Stretta bereits den Autor der weltweit meistverkauften Klavierschule „Piano Adventures“, welche selbstverständlich auch auch im Sortiment von Stretta Music zu den Bestsellern zählt, kennen lernen. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten; in Kürze werden wir über dieses sehr erfreuliche Treffen gesondert berichten.

Schließlich war das Stretta-Team an diesen Tagen nicht wegen der Prominenz in Halle 3.1 der Frankfurter Messe unterwegs. Vielmehr wurden die interessantesten Neuigkeiten und aktuellen Bestseller der Verlage für Sie in Augenschein genommen, Informationen ausgetauscht und Kontakte geknüpft, um unser Angebot für Sie weiter zu optimieren. Alle Highlights aus den aktuellen Verlagsprogrammen werden wir Ihnen in den kommenden Wochen präsentieren.